Weingut Aagne-Tradition triff Zeitgeist

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTOS © WEINGUT AAGNE

Das Schweizer Weingut der Familie Gysel heißt nicht umsonst Aagne, was so viel wie eigen oder anders bedeutet. Der Familienbetrieb legt großen Wert auf die eigene Individualität und natürlich schmeckt man das in den Premiumweinen. Die Liebe zu den heimischen Trauben, ein generationsübergreifender Erfahrungsschatz und der Mut auch mal Neues zu probieren – das prägt Weingut Aagne.

Die Schweizer Familie Gysel vinifiziert seit einigen Generationen wunderbare Weine. Stefan Gysel Saxer, Inhaber und Oenologe, erinnert sich zurück als das Gut zu seines Großvaters Zeiten noch ein gemischter Landwirtschaftsbetrieb war. Seine Eltern wandelten es später in einen reinen Traubenproduktionsbetrieb um und als Gysel Saxer selbst in den Betrieb einstieg, war schnell klar, dass auch die Vinifikation aus eigener Hand stattfinden sollte.

So entstand das heutige Weingut Aagne: ‚aagne‘ Wein, eben aus eigener Produktion. Dass die Entscheidung selbst Wein herzustellen goldrichtig war, zeigen nicht nur die diversen Auszeichnungen, wie zum Beispiel die Krönung zum Winzer des Jahres 2009, sondern auch ganz klar die hohe Zufriedenheit der Kunden.

„Wir reichen immer wieder unsere Weine zu Prämierungen ein, da ich den direkten Vergleich mit anderen auch internationalen Weinen wichtig finde”, erzählt Stefan Gysel Saxer und fügt hinzu: „Das wichtigste ist aber sicherlich, dass unsere Kunden ihren eigenen Favoriten finden und nicht nur der Fachjury nachsagen.”

Zu den allgemeinen Lieblingsweinen im Aagne Sortiment gehören die Klassiker Pinot Noir Spätlese und der Riesling Silvaner – traditionelle Sorten, die modern gekeltert werden. Ein sehr trendiger und dennoch genauso wichtiger Wein, ist der Sauvignon Blanc, aber auch der neue Rheinriesling, der sicherlich schnell zum Favoriten wird.

„Wir versuchen die Traditionen zu halten und trotzdem die Entwicklung zuzulassen. Immer mit dem Ziel, dass Inhalt und Aufmachung den Ansprüchen gerecht werden und dem Zeitgeist entsprechen”, so Gysel Saxer.

Auf die Frage, was denn sein eigener Lieblingswein ist, fällt dem leidenschaftlichen Winzer die Antwort natürlich nicht leicht. „Mein Lieblingswein ändert sich je nach Tageszeit und Situation“, schmunzelt er und verrät dennoch: „Sicher ist der Sauvignon Blanc einer der Favoriten, da er mich und auch andere immer wieder mit seiner offenen Aromatik, der erfrischenden, spritzigen Art begeistert.“

Eines ist klar: Nicht nur dem Winzer fällt die Auswahl schwer. Am besten also, man probiert sie alle.

aagne.ch