“We love and live wine“

TEXT: NANE STEINHOFF | PHOTOS © GLOBALWINE AG

In 1998, three young, passionate wine fans with different backgrounds in the wine trade decided to start something in the international fine wine segment – and Globalwine was born. Today, Globalwine has grown into the market leader for first-class wine rarities, exclusive wine imports and the distribution of champagne and wines in Switzerland.

Since its foundation, Globalwine has had its headquarters in Zurich’s Binz, where it all started on a very small scale. However, from the very start, it was apparent that the young people at work here had a great passion for wine.

Since then, Globalwine has developed into one of Switzerland’s leading wine importers with nationwide distribution. Today, the young company with 25 employees represents 60 wineries and over 700 products which are sold in the online shop and on the B2B market. How did Globalwine achieve this? “Through close, friendly contact with our producers! We define ourselves as their extended arm – we have exclusive contracts for the Swiss market with all of them,” explains Philipp Reher, Globalwine’s CEO and adds: “We love and live wine. Based on this principle we want to increase the popularity of our wineries and try to convince every wine drinker to share our passion.”

Exclusivity through cooperation

Globalwine’s portfolio includes products from carefully selected boutique wineries and larger, famous, family-run producers from Argentina, Spain, Italy, Portugal, France and almost all of the world’s other wine-growing regions. Furthermore, selected grappas and gins can be found in Globalwine’s product range. Reher says: “Our largest producers stand out with the best locations and a specially developed production technique which makes them unique.”

An example of this is the cooperation with Dieter Meier in Argentina, whose wines Ojo de Agua, Ojo Negre and Puro now contribute to some of the most successful achievements of Swiss people in viticulture abroad. Dieter Meier vinifies each plot separately, for which he needs over 70 fermentation tanks. Furthermore, he also produces limited, elaborately produced wines which come from small detached locations. He produces wine on Ibiza, for example, from which only 2,500 bottles exist. “The entire project is a pure affair of the heart. Our producers, therefore, also act very passionately,” smiles Reher.

From an early stage onwards, Globalwine has wanted to find wines for demanding customers and also actively create wines. That is why the team started to support wineries with comprehensive consulting in 1999, while taking on the distribution and perfecting wine-making processes through its expert house-oenologist Alain Bramaz.

One result of this partnership was the winery Quinta do Zambujeiro. Today, it is one of the top three wineries in Portugal’s Alentejo, whose 2007 vintage got a sensational 96 points from Robert Parker. No wonder – the wine gets produced with particular care, a near-natural approach and much manual labour. “We’re able to actively contribute to the wine production as an oenological advisor and can produce top-class qualities,” adds Reher.

Intermediary between clients and producers

Globalwine further supports wineries in Mendoza and Patagonia, in Italy, on the Spanish mainland and in Mallorca (Globalwine has the island’s most famous brands on offer), in Ibiza and Ticino. For example, the company works closely with the Spanish Juan Gil winery, which was founded in 1916. Juan Gil’s wines are pioneers of modernity and combine almost 100 years of knowledge and experience.

Another winery that needs to be mentioned here is the French Château D’Esclans, founded in 2006. Critics regularly outdo each other with praise for Château D’Esclans – ‘star of the Provence’, ‘superb’ or ‘the world’s best rosé’ are some of the comments that have been made. The introduction wine ‘Whispering Angel’ is already pretty unique. Another fruitful collaboration has developed over the years with the small 6.5-hectare boutique winery Villa Santo Stefano, from Tuscany. A highlight is their ‘Loto’ wine which combines highest quality and best taste.

“All of our wines get carefully examined and degusted before we incorporate them into our portfolio. We see ourselves as intermediary between our clients and the top-class producers. All wines come directly from the wineries and get transported (between May and September in cool containers) in special transport straight to the temperature controlled wine warehouse of our logistic partner Imbach in Schachen near Lucerne, before they get shipped to the clients,” explains Reher.

Taste the passion

The exceptional Globalwine products can be found on the wine lists of many hotels and restaurants, as well as in the shelves of selected wine and delicatessen stores. And of course, they can also be bought in Globalwine’s online shop too. If you want to get to know the products more, you should head to the annual Open Bottle Day (30 September 2019), where you can meet all Globalwine producers and degust their wine portfolio.

“We were able to celebrate our 20th anniversary last year and would be happy if future generations would celebrate many more anniversaries,” concludes Reher. Looking at the young team’s passion, we think that many more generations will be able to enjoy the successful Globalwine concept.

globalwine.ch

„Wir lieben und leben Wein“

1998 beschloßen drei junge, leidenschaftliche Weinfans, die in verschiedenen Gebieten des Weinhandels tätig waren, im Fine Wine Segment international durchzustarten – Globalwine war geboren. Heute ist Globalwine einer der führenden Weinhändler für exklusive Weinimporte, die Distribution von Champagner und erstklassige Raritätenweine in der Schweiz.

Seit dem Gründungsjahr hat Globalwine ihren Sitz in Zürichs Binz wo alles ganz klein und mit einfachsten Mitteln anfing. Doch schon von Anfang an zeichnete sich ab, dass hier junge Menschen mit einer grossen Leidenschaft für Wein am Werke sind.

Mittlerweile hat sich Globalwine zu einem der führenden Weinimporteure der Schweiz mit einer flächendeckenden nationalen Distribution gemustert. Mit 25 Mitarbeitern vertritt das junge Unternehmen 60 Weingüter und führt über 700 Produkte, die im Online-Shop und auf dem B2B-Markt verkauft werden. Wie hat Globalwine das geschafft? „Durch den sehr engen, familiären Kontakt zu unseren Produzenten! Wir definieren uns als ihr verlängerter Arm des Winzers – wir haben mit allen Exklusiv-Verträgen für den Schweizer Markt“, erklärt Philipp Reher, Geschäftsführer von Globalwine und fährt fort: „Wir lieben und leben Wein. Auf dieser Grundlage aufbauend wollen wir die Bekanntheit unserer Weingüter steigern und versuchen jeden Weintrinker zu überzeugen unsere Leidenschaft zu teilen.“

Exklusivität durch Zusammenarbeit

Das Sortiment von Globalwine besteht aus Produkten von sorgfältig selektierten Boutique Weingütern und größeren, namhaften, familiär geführten Produzenten aus Argentinien, Spanien, Italien, Portugal, Frankreich und aus fast allen anderen Weinanbaugebieten dieser Welt. Zudem sind auch ausgesuchte Grappen und Gins im Globalwine-Portfolio zu finden. Reher sagt: „Unsere größeren Produzenten zeichnet aus, dass Sie die besten Lagen besitzen und überwiegend eine speziell entwickelte Produktionstechnik haben, welche sie unique macht.“

Ein Beispiel dafür ist die Zusammenarbeit mit Dieter Meier in Argentinien, dessen Weine Ojo de Agua, Ojo Negre und Puro zum Erfolgreichsten gehören, was Schweizer im Weinbau im Ausland erreicht haben. Dieter Meier vinifiziert jede Parzelle einzeln, wofür er über 70 Gärtanks benötigt. Des Weiteren produziert er in seinem Portfolio auch immer limitierte, aufwändig produzierte Weine, die von kleinen Einzellagen stammen und daher begrenzt sind. Zum Beispiel produziert Dieter Meier Wein auf Ibiza, von dem es nur 2,500 Flaschen gibt. „Das ganze Projekt ist eine reine Herzenzangelegenheit. Sprich – auch unsere Produzenten handeln sehr leidenschaftlich“, lächelt Reher.

Schon früh wollte Globalwine Weine für anspruchsvolle Kunden aufspüren und aktiv Weine erschaffen. Deshalb hat das Globalwine-Team im Jahr 1999 damit begonnen, Weingüter mit unfassemdem Consulting zu unterstützen, den Vertrieb zu übernehmen und durch ihren fachkundigen Haus-Oenologen Alain Bramaz das Winemaking zu perfektionieren.

Aus dieser Partnerschaft entstand zum Beispiel das Weingut Quinta do Zambujeiro – heute ist es eines der Top drei Weinhäuser im Alentejo in Portugal, dessen Jahrgang 2007 von Robert Parker spektakuläre 96 Punkte bekam. Kein Wunder – der Wein wird hier mit viel Sorgfalt, naturnaher Herangehensweise und Handarbeit hergestellt. „Als önologischer Berater können wir aktiv an der Weinproduktion mitwirken und gezielt hochwertige Qualitäten herstellen“, führt Reher aus.

Vermittler zwischen Kundschaft und Produzenten

Globalwine betreut desweiteren Weingüter in Mendoza und Patagonien, Italien, dem spanischen Festland und auf Mallorca (Globalwine führt die bekanntesten Marken der Insel), auf Ibiza, und im Tessin. Zum Beispiel arbeitet das Unternehmen mit dem Juan Gil Weingut auf dem spanischen Festland zusammen, das 1916 gegründet wurde. Die Weine von Juan Gil gehören zu den Pionieren der Moderne und fast 100 Jahre Wissen und Erfahrung steckt in den Flaschen.

Ein weiteres Weingut, das hier erwähnt werden sollte, ist das französische Château D’Esclans, das 2006 gegründet wurde. Bei Château d’Esclans überschlagen sich die Kritiker regelmässig – ‚Star der Provence‘, ‚superb‘, oder gerne auch ‚Bester Rosé der Welt‘. Schon der Einstiegswein ‚Whispering Angel‘ ist ziemlich einzigartig. Eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit ist mit dem kleinen 6,5 Hektar großen Boutique Weingut Villa Santo Stefano aus der Toskana entstanden. Ein Highlight ist hier der Wein ‚Loto‘, der höchste Qualität und exquisiten Geschmack vereint.

„Alle unsere Weine werden, bevor wir sie ins Sortiment aufnehmen, sorgfältig geprüft und immer wieder verkostet. Wir sehen uns als Vermittler zwischen unserer Kundschaft und den erstklassigen Produzenten. Alle Weine stammen direkt vom Weingut und werden in Spezialtransporten (zwischen Mai und September in Kühlcontainern) direkt ins temperierte Weinlager unseres Logistikpartners Imbach in Schachen bei Luzern geliefert, bevor es weiter zu den Kunden geht“, erklärt Reher.

Probieren Sie die Leidenschaft

Die tollen Globalwine-Produkte sind auf vielen Weinkarten der Hotellerie und Gastronomie, sowie in den Regalen von selektierten Weinfachhandlungen und Feinkost-Warenhäusern zu finden. Außerdem werden sie im Globalwine-Onlineshop verkauft. Falls Sie Interesse haben, die Produkte näher kennenzulernen, sollten Sie bei dem alljährlichen Open Bottle Day (30. September 2019) vorbeischauen, wo alle Globalwine Produzenten persönlich zu treffen sind und das Sortiment degustiert werden kann.

„Wir haben im letzten Jahr unser 20jähriges Jubiläum feiern dürfen und würden uns freuen, wenn nachfolgende Generationen viele weitere Jubiläen feiern können“, schließt Reher ab. Wenn wir die Leidenschaft des jungen Teams anschauen, gehen wir jedenfalls davon aus, dass sich noch viele Generation an dem erfolgreichen Globalwine-Konzept erfreuen dürfen.

globalwine.ch