Jeden Tag ärgern sich tausende Passagiere über Probleme mit ihren Flügen. Sehr oft steht ihnen wenigstens eine finanzielle
Entschädigung zu: Laut EU-Recht zwischen 250 und 600 Euro, wenn der Flug mehr als drei Stunden zu spät am Zielort landet, gestrichen wurde oder der Passagier den Anschlussflug verpasst hat. Besonders hart treffen Verspätungen und Flugausfälle
Manager, Projektleiter und Co. auf Geschäftsreise. Sie bedeuten nicht nur Stress, sondern kosten Arbeitnehmer und Unternehmen auch bares Geld, wenn Meetings verschoben werden und Projekte platzen. Doch viele Airlines weigern sich, berechtigte Entschädigungen ohne Weiteres auszuzahlen. Hier kommt EUclaim ins Spiel: Der Fluggasthelfer mit Niederlassungen in Arnheim und Duisburg verhilft Reisenden zu ihrem Recht.