Als registriertes Inkassounternehmen hilft EURONORD INKASSO GmbH & Co. KG ihren Mandanten, finanzielle Forderungen gegenüber Schuldnern durchzusetzen – und das in sämtlichen Wirtschaftszweigen und im gesamten deutschen Bundesgebiet. EURONORD setzt dabei auf individuelle Lösungen und geringeres Risiko für Mandanten.

Bleiben beispielsweise ausstehende Rechnungen unbezahlt, dann kann das für Unternehmen schwerwiegende Konsequenzen haben: Sie selbst geraten möglicherweise in Zahlungsschwierigkeiten und müssen deshalb Mitarbeiter entlassen. Je länger sich das hinzieht, desto schwieriger wird es oft, das ausstehende Geld einzufordern. Hier ist Expertenhilfe gefragt: EURONORD INKASSO GmbH & Co. KG mit Sitz in Lüneburg hilft Unternehmen sowohl in gerichtlichen als auch in außergerichtlichen Verfahren, diese Ansprüche durchzusetzen. Als serviceorientierter Dienstleister ist EURONORD sowohl im B2B-, als auch im B2C-Bereich tätig. Zu EURONORDs Mandanten zählen viele Versandhäuser, Kliniken, Ärzte, Rechteinhaber, Versicherungsgesellschaften und Handwerksbetriebe.

Von der Bonitätsprüfung bis zum Gerichtsverfahren

EURONORD INKASSO deckt dabei alle Verfahrensschritte ab: Als erster Schritt gehört dazu die Bonitätsprüfung des Schuldners. Ist dieser rein finanziell in der Lage zu zahlen oder hat der Schuldner beispielsweise weitere ausstehende Rechnungen? Entsprechend kann EURONORD dann konsequent weitere Maßnahmen einleiten. Das vorgerichtliche Inkassoverfahren ist dabei für Gläubiger kostenlos, anfallende Gebühren werden stattdessen dem Schuldner in Rechnung gestellt. Kommt es dann noch immer nicht zu einer Zahlung, kann EURONORD in Absprache mit den Mandanten ein gerichtliches Mahnverfahren anstreben oder eine Zahlungsklage bei Gericht einreichen. Im Zweifelsfall kann einem zahlungsunwilligen Kunden oder Geschäftspartner sogar eine Strafanzeige drohen, steckt hinter der Nichtzahlung eine betrügerische Absicht.

Enge Absprache mit Mandanten und 100 Prozent Auszahlung bei Erfolg

EURONORD-Mandanten werden über alle wichtigen Schritte und Veränderungen per E-Mail zeitnah informiert. Mandanten tragen dabei kein Risiko: Sie müssen keine Vorauszahlung leisten und bei einem Nichterfolg entstehen keine Kosten. EURONORD arbeitet hier auf eigenes Risiko. Bei Erfolg bekommen Mandanten 100 Prozent ihrer Forderungssumme ausgezahlt, Gebühren und Auslagen hat der Schuldner zu zahlen. Bei einem Teilerfolg verrechnet EURONORD die entstandenen Kosten und zahlt alle Fremdgelder zu 100 Prozent an den Mandanten aus. Auch hier entstehen keine zusätzlichen Gebühren. So gehen Mandanten keinerlei Risiko ein und müssen sich keine Sorgen machen, dass ihnen durch ein Inkassoverfahren womöglich weitere Kosten entstehen.

EURONORD: WENN KUNDEN NICHT ZAHLEN: RISIKOFREIES INKASSOVERFAHREN DANK EXPERTENHILFE

www.euronord.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy