Can you really trust your eyes? Well, no. Our senses are actually easily deceived, and precisely how that happens, visitors of all age groups can now experience close-up in the WOW Museum in Zurich.

Illusions have their origin in the depth of human psychology. “Every person sees things differently,” says museum founder Vanessa Kammerman. Our brain automatically fills gaps in our perception based on unique experiences and often plays a trick on our mind. In the WOW’s 12 different rooms, visitors can experience this first-hand. The museum is great fun for young and old, and is very accessible even for people who normally might not like museums.

WOW Museum: DISCOVERING AND UNDERSTANDING THE WORLD OF ILLUSIONS

Patterns to get lost in.

The play with illusions already starts in the entrance hall. Zurich’s largest WOW logo reflects in the mirrored ceiling and thus creates the word MOM. “It connects both of my worlds as museum owner and mother,” says Vanessa Kammermann. For the mother of four, the museum is “like a fifth baby”. Her personal highlight is the Infinity Room, with 20,000 programmable LEDs and three unparalleled music shows. A unique experience.

The museum is suitable for schools as well as companies who can book the WOW for training sessions or teambuilding. It’s a museum in its own league.

 

DIE WELT DER ILLUSIONEN ENTDECKEN UND VERSTEHEN

 

Kann man seinen Augen wirklich immer trauen? Nein! Denn tatsächlich unterliegen unsere Sinne oft einer Täuschung und wie genau das passiert, können Besucher aller Altersgruppen im WOW Museum in Zürich hautnah erleben.

Illusionen sind in der Tiefe der Psychologie begründet: „Jeder Mensch sieht die Dinge anders“, sagt Museumsgründerin, Vanessa Kammermann. Lücken in unserer Wahrnehmung füllt das Gehirn basierend auf den eigenen Erfahrungen automatisch auf und trickst uns dabei oftmals aus. In 12 interaktiven Räumen können Besuchende des WOW, dies spielerisch und bunt am eigenen Leib erleben. Das WOW bietet Spaß für Groß und Klein und ist ein echter Türöffner, auch für Museumsmuffel.

Das Spiel mit den Illusionen beginnt bereits im Foyer: Zürichs größtes WOW Logo spiegelt sich in der Decke und bildet so das Wort MOM. „Das verbindet meine beiden Welten als Museumsbesitzerin und Mutter“, sagt Vanessa Kammermann. Für die vierfache Mutter ist das Museum tatsächlich „wie mein fünftes Baby“. Ihr persönliches Highlight ist der Infinity Room mit 20.000 programmierbaren sich wiederspiegelnden LEDs und drei weltweit einzigartige Musikshows. Eine einmalige Erfahrung.

Das Museum eignet sich zudem für Schulklassen oder auch Unternehmen, die das WOW für Schulungen und Teambuilding mieten können. Ein Museum der ganze anderen Art.

WOW Museum: DISCOVERING AND UNDERSTANDING THE WORLD OF ILLUSIONS

Ausgezeichnet mit dem Red Dot Award.

Web: www.wow-museum.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy