At vielmo architekten Berlin, individual object design is key and always based on the terms of future usage as well as the urban building context, the ‘genius loci’. Sustainable planning further reflects the architects’ responsibility for their impact on both society and the environment.

The recently finished extension and conversion of the Rottweil vocational training centre forms another milestone for the office on the prestigious long term project. The successful competition entry was chosen for this year’s da! Architecture in and from Berlin exhibition in March/April, curated by the Berlin chamber of architects. The extension building, with a multi-functional event space, cafeteria and individual study rooms, was designed as a glass pavilion sculpture, presenting an open plan, light-flooded atmosphere which reminds one of the free-spirited glass pavilion designs from the Bauhaus era. It is marked by extensive glass fronts and a white, airy expanse, structured by dark window profiles, doors and other individual design elements – a space which helps open the mind for intake and learning without distractions. The existing library and PC-bar, as well as class and prep rooms, were also converted, and both the conversion and extension mark a new design concept which is to influence all coming architectural reconstructive measures.

For architect and urban planner Julian Vielmo, it all started as a fresh alumni of the Berlin Technical University with a competition win in 1997, which led to opening the vielmo architekten office Berlin the same year. Alongside Vielmo, Dorothee Kurz shares managerial and financial responsibility, as managing partner. Both public and private investors form the client base at vielmo architekten: today, the office still generates most projects from its competition wins, with project sizes varying from five-million to 200-million-euro budgets for single objects and general planning schemes respectively.

In 2020, vielmo architekten plans to continue applying modern management tools such as Lean Management and BIM on a deeper level, as well as streamlining the company structure to meet contemporary social demands on an internal basis, also. The focus will be set on team building as well as individual development, training and support: structured expansion, just as mirrored in their building designs.

vielmo architekten | Structured expanse | Discover Germany

Rottweil vocational training centre. Photo: © Brigida González, Stuttgart

vielmo architekten: Struktur und freier Raum

 
Bei vielmo architekten basiert jeder Objekt-Entwurf individuell auf Basis der zukünftigen Nutzung sowie dem städtebaulichen Kontext, dem ‚Genius Loci‘. Nachhaltige Planungskonzepte setzen einen weiteren Akzent auf die Verantwortlichkeit für Nutzer, Gesellschaft und Umwelt.

Für den kürzlich vollendeten Umbau mit Erweiterung für das Berufsschulzentrum Rottweil konnte das sein Langzeitprojekt Dank eines Wettbewerbsgewinns erfolgreich fortführen. Der Entwurf wurde für die im März eröffnende Ausstellung der Berliner Architektenkammer da! Architektur in und aus Berlin ausgewählt. Der Erweiterungsbau mit multifunktionalem Veranstaltungsraum, Mensa und Studienräumen zeigt eine gläserne Pavillon-Skulptur mit teils offenem Layout und lichtdurchfluteten Räumen. Sie erinnert an den freien Geist einiger Gebäude im Glas-Pavillon-Design der Bauhaus-Ära. Der Bau ist von den großflächigen Glas-Fassaden und hellen, offenen Räumen geprägt und wird lediglich durch dunkle Profile und Türen sowie weitere Design-Elemente strukturiert – ein Ort, wo der Geist durchatmen und ungestört Neues aufnehmen kann. Bestandsräume wie Bibliothek, PC-Bar sowie Klassen- und Vorbereitungsräume wurden ebenfalls umstrukturiert: Zusammen bilden Umbau und Erweiterung so ein neues gestalterisches Gesamtkonzept, welches alle zukünftigen architektonischen Maßnahmen beeinflussen wird.

Für Architekt und Städteplaner Julian Vielmo begann der Berufsstart 1997 zum Ende seiner Studienzeit an der TU Berlin mit einem Wettbewerbsgewinn, welcher noch im selben Jahr zur Öffnung des neuen Büros vielmo architekten in Berlin führte. Dorothee Kurz teilt heute die Verantwortung im Bereich der kaufmännischen Leitung und des Managements. Öffentliche und private Bauherrn bilden den Kundenstamm des Büros, welcher sich bei vielmo architekten nicht zuletzt immer wieder durch Wettbewerbsgewinne vergrößert. Die Projekte zeigen eine finanzielle Spannweite von fünf bis 200 Mio. Euro, und reichen von Einzelobjekten bis zu großangelegten Planungskonzepten.

Dieses Jahr planen vielmo architekten eine vertiefende Fortführung der Anwendung moderner Management-Tools wie z.B. Lean Management und BIM. Außerdem soll die gesellschaftliche Verantwortung auch innerhalb der Firma ihren Ausdruck finden. Durchdachte Teambildung, Berücksichtigung persönlicher Entwicklung und individuelle Förderung stehen dabei ganz oben auf dem Programm: So finden Struktur und Erweiterung sowohl im Design als auch im Haus ihren Raum.

vielmo architekten | Structured expanse | Discover Germany

www.vielmo.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy