The Swiss National Museum Château de Prangins, which is located between Lausanne and Geneva, launches its new exhibition A Matter of Affinity this month. It explores love and sexuality in the 18th century and gives some great insights into daily life back then.

Château de Prangins is a true highlight for visitors all year round. Built in the 1730s, the beautiful castle hosted legendary personalities such as Voltaire and Joseph Bonaparte. Today, it’s an impressive museum featuring a permanent exhibition, which shows what life at the castle looked like in the 18th century and highlights interesting parts of Swiss history.

The new exhibition A Matter of Affinity runs from 5 April to 11 October 2020 and explores everything around the issues of love, marriage, passion and sexuality. Marketing gurus tell us that ‘sex sells’ but was that already the case back then? The points of view of the famous expert in that area, Casanova, are used to help illustrate everything in the quest to find answers. Different artefacts and utensils are presented to visitors in a whole new light.

A fascinating glimpse into the romantic customs and etiquettes in the 18th century.

swiss national museum

Permanent exhibition Noblesse Oblige! Life at a Château in the 18th Century – the salon with its crimson damask wall covering.

 

Von Freuden und Zwängen – Liebe und Sexualität im 18. Jahrhundert

 
Im Schweizer Nationalmuseum, dem Château de Prangins zwischen Lausanne und Genf gelegen, wird in diesem Monat die neue Ausstellung Von Freuden und Zwängen eröffnet. Dabei wird das Thema Liebe und Sexualität im 18.Jahrhundert von allen Seiten beleuchtet und gibt viele spannende Einblicke in das Leben von damals.

Das Château de Prangins ist das ganze Jahr über ein echtes Highlight. Das wunderschöne Schloss aus den 1730er Jahren beherbergte schon Persönlichkeiten wie Voltaire und Joseph Bonaparte. Heute ist es ein eindrucksvolles Museum, welches Dauerausstellungen zum Leben auf dem Schloss im 18.Jahrhundert und Teile der Schweizer Geschichte anschaulich darstellt.

Die neue Ausstellung Von Freuden und Zwängen läuft vom 5. April bis 11. Oktober 2020 und rückt alles rund um Liebe, Heirat, Verführung, Lust und Sexualität in den Mittelpunkt. Es wird der Frage, ob die Marketingweisheit „sex sells“ schon damals aktuell war, auf den Grund gegangen. Dabei hilft der Blickwinkel des berühmten Experten Casanova, die Themen zu veranschaulichen. Verschiedene interessante Objekte, auch aus dem Alltag, die vielleicht auf den ersten Blick sehr unschuldig erscheinen, präsentieren sich dem Besucher in neuem Licht.

Ein spannender Einblick in die Liebesgebräuche und Etikette der Vergangenheit.
swiss national museum

Dauerausstellung Noblesse oblige! Leben auf dem Schloss im 18. Jahrhundert – Speisesaal

www.chateaudeprangins.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy