Festliche Stimmung auf dem größten Weihnachtsmarkt des Nordens

TEXT: JESSICA HOLZHAUSEN | PHOTOS © ROSTOCKER WEIHNACHTSMARKT

Weihnachtsmann, Riesenstollen und Glühwein dürfen natürlich nicht fehlen: Vom 26. November bis zum 22. Dezember lädt die Hansestadt Rostock auf 3,2 Kilometern zum Schlemmern, Stöbern und Verweilen ein. Livemusik, Weihnachtsrummel und ein buntes Programm für Erwachsene und Kinder runden das Weihnachtsmarkterlebnis ab.

Weltoffen und gastfreundlich zeigt sich Rostock nicht nur zur Weihnachtszeit, dann aber ist die Stadt besonders festlich. Traditionell eröffnet der Weihnachtsmann am ersten Tag den Rostocker Weihnachtsmarkt. Und Besucher erhalten ein Stück des Riesenstollens, der auf der Bühne angeschnitten wird. Bevor unter dem Beifall der Zuschauer auch der Weihnachtsbaum im vollen Glanz erstrahlt, fahren Weihnachtmann und Gefolge über den ganzen Markt und schalten die Weihnachtslichter an.

„Der Rostocker Weihnachtsmarkt ist nicht nur der größte im Norden, sondern auch der facettenreichste“, sagt Katrin Mau von der Rostock Großmarkt GmbH. Nebst Glühwein und Lebkuchen auf der Schlemmermeile, lässt sich in der Kunsthandwerkerecke noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk finden. Der Weihnachtsrummel bietet mit seinen Fahrgeschäften genau das Richtige für alle, die auch zur Weihnachtszeit etwas Nervenkitzel suchen, während der historische Weihnachtsmarkt im Klostergarten in eine andere Epoche entführt.

Der Weihnachtsmarkt ist auf Familien ausgerichtet und so gibt es vor allem für Kinder ein breites Programm. Der Weihnachtsmann und die Märchentante führen jedes Wochenende auf der Weihnachtsmarktbühne ein speziell für den Rostocker Weihnachtsmarkt geschriebenes Weihnachtsmärchen auf. Jeden Montag räumt Chaoskobold Konstantin mit den kleinen Weihnachtsmarktbesuchern den Märchenwald auf und freitags und samstags dürfen die Großen bei Glühweinpartys und Livemusik auf dem Neuen Markt tanzen und feiern.

rostocker-weihnachtsmarkt.de