Verpackungen gelten oft als umweltschädlich, da sie nach einmaliger Verwendung meist im Müll landen und viele Verpackungsmaterialien aus Plastik gefertigt sind. Dass das auch anders geht, zeigt die Rajapack GmbH mit ihren nachhaltigen Produkten – seien es recycelte Materialen oder das innovative Stretchpapier, das herkömmliche Verpackungsfolie ersetzen kann.

„Wir haben zahlreiche recycelte und recycelbare Produkte im Sortiment und achten auf umweltschonende Materialien“, erzählt Romina Wild, die unter anderem für PR und Events bei Rajapack zuständig ist. „61 Prozent unserer verkauften Verpackungen sind umweltfreundlich.“ Dabei liegt ein Schwerpunkt auf Materialien aus Europa, um unnötig lange Transportwege zu vermeiden: 86 Prozent der Rajapack Produkte sind ‚Made in Europe‘ und alle Lieferanten müssen die unternehmenseigene Charta zur verantwortlichen Beschaffung unterschrieben. 16 der insgesamt 19 Unternehmensstandorte haben zudem das ISO 14001 Umweltzertifikat.

Die RAJA-Gruppe hat sich seit vielen Jahren der Nachhaltigkeit verschrieben und als Händler von Verpackungsmaterialien eine entsprechende Kompetenz entwickelt. Das umfasst die Unterstützung der Lieferanten bei der Entwicklung neuer Verpackungsmaterialien ebenso wie die Reduzierung des CO2-Fußabdruckds bei Lieferungen an die Kunden.

„Besonders der Austausch von Kunststoffverpackungen durch umweltschonende Papiervarianten ist aktuell wichtiges Gesprächsthema“, sagt Romina Wild. „Papier wird mehr und mehr zu einem beliebten Verpackungsmaterial, da es sowohl aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird als auch recyclingfähig und biologisch abbaubar ist.“ Papier kann sogar Verpackungsfolien ersetzen. So hat Rajapack ein Stretchpapier im Sortiment, mit dem sich beispielsweise Paletten mit Waren umwickeln lassen – genauso wie das bislang mit Folie üblich ist. Dadurch werden die Waren für den Weitertransport oder die Lagerung stabilisiert und Einzelteile wie Kartons gebündelt und auf der Palette fixiert. Das Stretchpapier eignet sich besonders für die interne Lagerung, bei der das Papier nicht den Witterungen ausgesetzt ist. „Ob sich der Einsatz von Stretchpapier eignet, hängt von der Form der Ladung, dem Verwendungszweck, der Ladungs- und Versanddauer sowie dem Wunsch nach Sichtschutz ab“, erklärt Wild. Auch für eine kurze Versanddauer sei das Papier geeignet, sagt sie.

Wer sich unsicher ist, welches nachhaltige Produkt für die eigenen Zwecke geeignet ist, der bekommt bei Rajapack entsprechende Unterstützung: Die Mitarbeiter des Unternehmens schauen sich die Gegebenheiten und Produkte der Kunden genau an und beraten dann vor Ort, ob eine Umstellung sinnvoll ist und welche Verpackungsprodukte sich für die individuellen Bedürfnisse des Kunden eignen. Dabei gibt es auch automatisierte Verpackungslösungen.

Rajapack GmbH: NACHHALTIGE VERPACKUNGEN FÜR ALLE ANWENDUNGSBEREICHE

Web: www.rajapack.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy