Smart market research, more impact

It is not new insight that the world is moving faster and faster and that life in all its facets is constantly changing thanks to digitalisation and technological progress. What this means for customer needs, however, is still not that clear. Interrogare helps companies to securely navigate these unknown waters.

The modern world poses new challenges for market research, because in times of change, market research is capable of delivering the insights companies need for decision-making – no matter if it concerns brand orientation, communication, product design, prices or guaranteeing customer satisfaction. Interrogare shows how modern market research works and which new possibilities this offers.

Modern market research is agile and has impact

“Digitalisation allows for working faster and more efficiently. This is why we – as far as it is possible – automate and digitalise processes,” says Walter Freese, responsible for business development. This makes projects agile and interactive, so that it is possible to work closely to customer requirements and make short-term adjustments. Above that, results can be followed in real-time. The times of large and inflexible projects are over. In contrast to the wish for automation and standardisation stands the wish for intensive and direct confrontation with challenges, questions, customers and data. This is the only way to generate relevant, action-orientated insights. Rigid frameworks no longer work.

InterrogareBild11620.jpg

Market research is agile.

Modern market research is mobile and implicit

“For successful market research it is necessary to pick up participants who are actually willing to participate. And today, in most cases, this means mobile,” explains Freese. This is why interviews have to be optimised to mobile and need to be short. The types of questions have to be adjusted to smaller screens and provide a fun experience. Extremely long questionnaires are at the wrong place here.

Often enough, people are not willing or able to give a clear answer. This is why modern market research has to work with smart methods like projective and indirect approaches. One example is the Emotional Branding Monitor that measures response times and is used for brand positioning and brand image studies. Here, participants are shown different pictures and terms and have to decide in seconds if these are fitting the brand or not. This reveals unconscious brand perceptions. Direct surveys will simply not reach that purpose.

Whatever the challenge: with smart market research and relevant insights, Interrogare unerringly supports companies.

interrogare.de

InterrogareBild41620

Market research is implicit.

Smartere Marktforschung, mehr Impact

D ie Erkenntnis, dass sich die Welt immer schneller dreht, sich Dank Digitalisierung und technischem Fortschritt das Leben in all seinen Facetten immer stärker verändert, ist nicht neu. Was dies für die veränderten Kundenbedürfnisse heißt, ist hingegen weitaus unklarer. Interrogare hilft Unternehmen dabei, hier zielsicher zu navigieren.

Die moderne Welt stellt auch die Marktforschung vor neue Herausforderungen: Denn diese ist in der Lage, Unternehmen in Zeiten großer Veränderungen genau die Insights zu liefern, die sie für wesentliche Entscheidungen brauchen – sei es hinsichtlich Markenausrichtung, Kommunikation, Produkt- und Preisgestaltung oder auch Gewährleistung von Kundenzufriedenheit. Interrogare zeigt wie moderne Marktforschung aussieht und welche Möglichkeiten sie bietet:

Moderne Marktforschung ist agil und hat Impact

„Die Digitalisierung ermöglicht es, schneller und effizienter zu arbeiten. Daher werden bei uns Prozesse so weit wie möglich digitalisiert und automatisiert“, sagt Walter Freese, zuständig für Business Development. Dies wiederum gestaltet Projekte agil und iterativ, um so ganz nah an den Kundenanforderungen zu arbeiten und kurzfristige Anpassungen vornehmen zu können. Zudem können Ergebnisse in Echtzeit mitverfolgt werden. Die Zeiten großer und unflexibler Projekte sind vorbei.

Dem Wunsch nach Automatisierung und Standardisierung gegenüber steht zeitgleich der Wunsch nach intensiver und direkter Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, den Fragestellungen, den Kunden und den Daten. Denn nur so können wirklich relevante, handlungsorientierte Insights generiert werden. Hier haben starre Rahmen nichts verloren.

Moderne Marktforschung ist mobil und implizit

„Um erfolgreiche Marktforschung zu betreiben, müssen die Befragten dort abgeholt werden, wo sie auch bereit sind an Befragungen teilzunehmen. Und das bedeutet heute in aller Regel: mobil“, erklärt Freese. Daher müssen Befragungen mobil optimiert sein und eine kürzere Dauer haben. Die Fragenarten müssen auf kleinere Bildschirme angepasst sein und insgesamt ein gutes, kurzweiliges Forschungserlebnis bieten. Extrem lange Fragebögen sind fehl am Platz.

Oftmals sind Menschen vom Grunde her weder in der Lage noch gewillt eine klare Antwort zu geben, daher muss die moderne Marktforschung mit smarten Methoden wie projektiven und indirekten Ansätzen arbeiten. Ein Beispiel hierfür ist der Emotional Branding Monitor, der mit Reaktionszeitmessung arbeitet und z.B. für Markenpositionierung- oder Markenimagestudien genutzt werden kann. Dabei werden zu einer Marke verschiedene Begriffe und Bilder eingeblendet, und der Befragte muss in Bruchteilen von Sekunden entscheiden, ob sie zur Marke passen oder nicht. So wird die echte und damit unterbewusste Wahrnehmung der Marke aufgedeckt. Rein direkte Befragungen führen hier einfach nicht zum Ziel.

Was auch die Herausforderung sein mag: Durch smarte Marktforschung und relevante Insights unterstützt Interrogare Unternehmen zielsicher.

Interrogare Bild5

Ihr Ansprechpartner für moderne Marktforschung: Walter Freese. Foto: © Interrogare

interrogare.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy