Der Pen of the Year wurde 2003 zum ersten Mal aufgelegt und gilt seither als die perfekte Definition von luxuriöser Schreibkultur und bester Handwerkskunst. Für die diesjährige limitierte Edition dienten Riten, Religion und Kunst der Azteken als faszinierende Quelle der Inspiration. Erhältlich ist der neue Pen of the Year 2022 auch im jüngst eröffneten Faber-Castell Store in Hamburg.

Raum zum Entdecken und Experimentieren: Im Hamburger Levantehaus in der Mönckebergstraße, einer der meistbesuchten Flaniermeilen der Hansestadt, ist jetzt die exklusive Graf von Faber-Castell Collection sowie das gesamte Sortiment von Faber-Castell zum Schreiben, Zeichnen und Gestalten neu erlebbar. Abgerundet wird das Angebot durch eine Auswahl an Grußkarten und Weinen des Castell’schen Domänenamts.

Bei der Wahl des persönlichen Lieblingsschreibgeräts unterstützt das Store-Personal auch mittels neuester Retail-Technik: Digitale Touchpoints wie Monitore, Tablets und mobile Endgeräte sowie QR-Codes sind integrativer Bestandteil des innovativen Ladenkonzepts. Im großzügigen Ambiente des Shops finden regelmäßig Events und Workshops statt, die Kundinnen und Kunden zu mehr Kreativität im Alltag einladen.

Graf von Faber-Castell: NEUER FLAGSHIP STORE UND EIN FÜLLFEDERHALTER DER BESONDEREN ART

Pen of the Year 2022 Azteken.

Juwel der Handwerkskunst: Pen of the Year 2022 Azteken

Seit 2003 präsentiert die Graf von Faber-Castell Collection mit dem Pen of the Year Year jährlich eine limitierte Edition luxuriöser Schreibgeräte, die inspiriert ist von Epochen und Völkern, welche die Menschheit geprägt haben. 2022 steht ganz im Zeichen der Azteken, ihrer Symbolik, ihrer Gottheiten und Weissagungen: Den Metallschaft des Pen of the Year 2022 ziert ein Dekor aus Totenköpfen, die in der mexikanischen Kultur bis heute von zentraler Bedeutung sind und als Symbol für Fruchtbarkeit, Gesundheit und Überfluss galten. Das Griffstück ist aus dem Vulkangestein Obsidian gefertigt, aus dem die Urvölker Schwerter, Speer- und Pfeilspitzen herstellten.

Die Verbindung zum aztekischen Götterglauben findet sich auch im Endstück des exklusiven Schreibgeräts: Der eingelassene, gravierte Türkis verkörpert die Macht und Ästhetik des Totengotts Mictlāntēcutli. An einen Kaktus erinnert die gekerbte Kappe des Pen of the Year. Sie ist eine Reminiszenz an Mexico-Stadt, den Ort, an dem die Azteken sich 1320 niederließen. Bis heute ziert der Adler samt Kaktus und Schlange die Flagge Mexicos.

Der Pen of Year ist auf 375 Füllfederhalter und 125 Tintenroller begrenzt und kostet als Füller mit 18 Karat Goldfeder 5.800 Euro und als Tintenroller 5.500 Euro.

Graf von Faber-Castell: NEUER FLAGSHIP STORE UND EIN FÜLLFEDERHALTER DER BESONDEREN ART

Store im Hamburger Levantehaus in der Mönckebergstraße.

Web: www.graf-von-faber-castell.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy