The municipality of Gossau ZH is a true cultural gem. Visitors can dive well into the past at Dürstelerhaus, which was first officially mentioned in 1592. For a historical venture abroad, too, you can explore the Indian Land Museum. Its North American collection is one of the most important in Switzerland, if not Europe.

The half-timbered gable, the shiny window front, the murals and the distinct interior design; at Dürstelerhaus, everything points toward its previous wealthy owners, as Raquel Vidal, Head of Marketing, explains.

Gossau ZH: LOCAL AND INTERNATIONAL HISTORY

Entrance to the Indian Land Museum. Photo: Indian Land Museum

“The building’s name references Johannes Dürsteler, who founded the former textile factory JDEWE,” she says. “From 1870, the building belonged to the company for 100 years and was used for the nearby factory’s lodging purposes.” Until May, the latest exhibition (Gossau in Bild und Ton) shows historical photos from agriculture and trade industries.

The comprehensive collection at the Indian Land Museum presents different native-American cultures of the last 300 years in the USA and Canada. The new galleries focusing on native South American history and the Stone Age now add to the fascinating experience at this unique museum.

 

Geschichte von nah und fern

 

Die Gemeinde Gossau ZH ist ein kleines Kultur-Juwel. Im Dürstelerhaus, welches 1592 erstmals urkundlich erwähnt wurde, tauchen Besucher in die Vergangenheit ein. Wer geschichtlich etwas weiter schweifen will, ist im Indian Land Museum richtig: Die nordamerikanische Sammlung gehört zu den bedeutendsten der Schweiz – vielleicht sogar Europas.

Der steile Fachwerkgiebel, die blitzende Reihenfensterfront, die Wandmalereien und die sehenswerte Inneneinrichtung: Alles zeugt davon, dass das Dürstelerhaus einst in wohlhabenden Händen war, wie uns die Bereichsleiterin Öffentlichkeitsarbeit Raquel Vidal erzählt.

„Tatsächlich erinnert der Name des Hauses an Johannes Dürsteler, den Gründer der ehemaligen Textilfabrik JDEWE“, erklärt sie. „Dieser Firma gehörte das Haus ab 1870 für 100 Jahre und wurde zum Kosthaus der nahen Fabrik.“ Bis Mai werden hier historische Fotos aus der Landwirtschaft und aus dem Gewerbe in der Ausstellungsreihe Gossau in Bild und Ton gezeigt.

Eine umfangreiche Sammlung verschiedener indianischen Kulturen der USA und Kanada der letzten 300 Jahren werden im Indian Land Museum vorgestellt. Neue Galerien mit Indianer Südamerikas und der Steinzeit bereichern das einzigartige Museum.

Gossau ZH: LOCAL AND INTERNATIONAL HISTORY

Stone Age exhibition, Indian Land Museum. Photo: Indian Land Museum

Web: www.duerstelerhaus.ch
www.indianland.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy