PHOTO: © FOTOLIA
PHOTO © FREYJA IVF HAGEN

The gentle way to having a baby via IVF/ ICSI

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTOS © FREYJA IVF HAGEN

The fertility clinic Freyja IVF Hagen offers the whole range of common fertility treatments and is specialised in a gentle form of in vitro fertilisation within the natural or minimally stimulated cycle. The experienced team around founder-duo Dr. med. Birgit Lühr and Dr. rer. nat. Reza Soleimani applies a holistic approach to fertility and offers accompanying natural medicine therapies.

The team at Freyja IVF Hagen puts an emphasis on holistic approaches and realises fertility treatments as gentle and as effective as possible for each couple individually. Hence, they do not just offer only the common methods but also IVF/ ICSI in the natural or mildly stimulated cycle.

“This kind of treatment requires only minimal use of hormones, is closer to the natural menstruation cycle and significantly cheaper than the common therapies,” Dr. med. Birgit Lühr explains. “Practising IVF in this way is particularly suitable for women who don’t want to burden their bodies with high-dose hormone stimulation.”

This method is distinctively more cost-effective than the classic therapies, it interferes less with the woman’s own hormonal balance and the egg retrieval can be done without anaesthesia – clear advantages. This method can sometimes even help when the classic stimulation protocols have not led to pregnancy so far.

“You cannot treat every woman the same way,” says Dr. Lühr. “The menstrual cycle has to be observed very carefully. The mild therapies demand flexibility from the fertility specialist due to each woman’s individual rhythm, which takes centre-stage here.”

It is worth attending one of the monthly information evenings. Different methods are explained, and couples can get a first impression of the clinic. For those looking for a holistic approach to in-vitro-fertilisation, Dr.Lühr is the right choice.

kinderwunsch-hagen.de

Sanft und schonend zur Schwangerschaft mit IVF/ ICSI

Das Kinderwunschzentrum Freyja IVF Hagen hat sich neben den gängigen Kinderwunschtherapien auf die künstliche Befruchtung im natürlichen oder sanft unterstützten Zyklus spezialisiert. Das erfahrene Team um Gründer-Duo Dr. med. Birgit Lühr und Dr. rer. nat. Reza Soleimani folgt beim Thema Reproduktionsmedizin einem ganzheitlichen Ansatz und bietet begleitende naturheilkundliche Therapien an.

Im Kinderwunschzentrum Freyja IVF Hagen setzt man auf eine holistische Herangehensweise und versucht den Kinderwunsch so schonend und effektiv wie möglich für jedes Paar individuell zu realisieren. So werden nicht nur die gängigen Methoden angeboten, sondern auch die künstliche Befruchtung im natürlichen oder sanft unterstützten Zyklus.

„Dieses Verfahren ist sehr hormonarm, schonend und deutlich günstiger,“ erklärt Dr. med. Birgit Lühr. „Gerade für Frauen, die ihren Körper nicht mit einer hochdosierten Hormontherapie belasten möchten, ist diese sanfte Form der künstlichen Befruchtung besonders geeignet.“

Die Vorteile sind, dass diese Art der Therapie deutlich kostengünstiger ist als klassische Behandlungen, weniger in den Hormonhaushalt eingegriffen wird und sogar eine Eizellentnahme ohne Narkose möglich ist. Manchmal kann dieses Verfahren auch dann helfen, wenn andere Verfahren bisher nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.

„Man kann nicht jede Frau gleich behandeln,“ sagt Dr. Lühr. „Der Zyklus muss sehr genau beobachtet werden. Die Behandlung erfordert viel Flexibilität von Seiten der Ärzte, denn sie ist aufgrund des individuellen Rhythmus jeder Frau, die hier im Mittelpunkt steht, weniger planbar.“

Es lohnt sich einen der monatlich stattfindenden Info-Abende zu besuchen. Dort werden die verschiedenen Verfahren erklärt und Paare bekommen einen ersten Eindruck des Zentrums. Wer einen ganzheitlichen Weg bei der künstlichen Befruchtung sucht, ist bei Dr. Lühr bestens aufgehoben.

kinderwunsch-hagen.de