Historische Schlösser und atemberaubendes Bergpanorama, Segelboote auf blauglänzendem Wasser und attraktive Städte und Städtchen – der Bodensee im Vierländereck zwischen Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Lichtenstein ist der ideale Urlaubsort für Menschen, die neben Erholung auch Abwechslung suchen.

DIE EINZIGARTIGKEIT DES BODENSEES ENTDECKEN

Foto: Michael Haefner

Das bereits im Frühling sehr milde Klima bietet ideale Voraussetzungen, um die Natur rund um den See zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. „Der Bodenseeradweg durchquert auf seinen rund 260 Kilometern gleich drei Länder, zwischendurch gibt es tolle Ausblicke auf den See und das dahinter liegende Alpenpanorama“, sagt Jennifer Frahm, Leiterin Marketing der Deutsche Bodensee Tourismus GmbH. Darüber hinaus gibt es in der Region zahlreiche zertifizierte Premiumwanderwege, vor allem im Umland, aber auch direkt am Ufer des Sees. diese Geschichte erlebbar: Idyllisch in einem „Und auf dem See genießt man die Ruhe am besten im Kanu, auf dem SUP-Board, im Segelboot oder auch auf dem Tretboot.“

DIE EINZIGARTIGKEIT DES BODENSEES ENTDECKEN

Gut mit dem Rad zu umrunden – in entspannten Tagesetappen. Foto: DBT/ Florian Trykowski

10.000 JAHRE GESCHICHTE AUF ENGSTEM RAUM.

Die Region um Deutschlands flächengrößten und tiefsten See hat zudem kulturell viel zu bieten. „Wir haben eine hohe Dichte an Museen jeglicher Ausrichtung“, sagt Jennifer Frahm über die Kulturlandschaft, zum Beispiel das Zeppelin Museum und das Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt in Friedrichshafen. Neben Galerien, Schlössern und Burgen gibt es gleich mehrere UNESCO-Welterbestätten, darunter die neun archäologischen Funde von Pfahlbauten entlang des Bodensees. Das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen macht diese Geschichte erlebbar: Idyllisch in einem Naturschutzgebiet gelegen, rekonstruiert das Freilichtmuseum die ersten menschlichen Siedlungen am Bodensee und lädt Besucher auf eine spannende Zeitreise durch 10.000 Jahre Geschichte ein – von Steinzeitdörfern am Strand des Sees bis zu den befestigten Siedlungen der Bronzezeit auf dem Wasser.

DIE EINZIGARTIGKEIT DES BODENSEES ENTDECKEN

Das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen macht Geschichte erlebbar. Foto: DBT/ Florian Trykowski

KULINARISCHER HOCHGENUSS IN ATEMBERAUBENDER LANDSCHAFT

Die Landschaft um den See ist heute geprägt von Obstbäumen und Weinreben, die ebenso typisch für den Bodensee sind, wie das umgebende Bergpanorama. Tatsächlich kommt jeder dritte deutsche Apfel vom Bodensee. Jennifer Frahm hat ihren persönlichen Lieblingsort mit der Hinteren Insel in Lindau gefunden. „Dort hat letztes Jahr eine Gartenschau stattgefunden und es sind dafür wunderschöne neue Flächen entstanden. Von den Stufen am See sieht man toll den Sonnenuntergang bei einem leckeren Glas Bodenseewein.“

DIE EINZIGARTIGKEIT DES BODENSEES ENTDECKEN

Picknick im Grünen. Foto: DBT/ Dietmar Denger

Ein Glas Wein oder Bier aus dem weltberühmten Tettnanger Hopfen passen auch perfekt zu einer der fangfrischen Fischspezialitäten aus dem See, denn am Bodensee gibt es noch immer einige „echte“ Fischerinnen und Fischer, die die Restaurants täglich frisch beliefern. Kenner der feinen Küche kommen also ebenfalls auf ihre Kosten.

DIE EINZIGARTIGKEIT DES BODENSEES ENTDECKEN

Foto: Frederick Sams

Web: www.echt-bodensee.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy