A massage given to a baby by a parent, positively affects the baby’s development and the parent-baby bond. The Swiss chapter of the International Association for Baby Massage IAIM, teaches parents how to give their baby a massage and provides background information and space for discussion.

“A massage is a special moment where the parent’s attention is completely focused on the baby,” says the president of the Swiss chapter Wilma Amrein-Good. This strengthens their bond and also gives parents a better understanding of how their child communicates through body language: “Usually parents begin to attend classes when their baby is around one to three months old. At this age, parent and baby are still getting to know each other,” says Wilma Amrein-Good.

Massaging positively affects the circulatory, muscular and skeletal system and even helps with the development of awareness of balance and body position. The massage also lowers stress hormones in both the baby and the parent.

In five sessions the participants learn the massage routine developed by IAIM-founder Vimala McClure. Within each session, time is also devoted to discussing the related benefits as well as the various challenges and celebrations that come with the beginning of parenthood.

www.iaim.ch

A relaxed baby is a happy baby | Discover Germany

Ein entspanntes Baby ist ein glückliches Baby

 

Eine Massage, die ein Elternteil dem Kind gibt, hat einen positiven Effekt auf die Entwicklung des Babys und die Eltern-Kind-Bindung. Der Schweizer Unterverband der International Association for Baby Massage IAIM zeigt Eltern, wie sie ihr Kind massieren können und liefert entsprechende Hintergrundinformationen und Raum für Diskussionen.

„Eine Massage ist ein spezieller Moment bei dem Eltern dem Baby ihre ganze Aufmerksamkeit schenken“, sagt die Präsidentin des Schweizer Verbands Wilma Amrein-Good. Dies stärkt ihre Bindung und gibt Eltern ein besseres Verständnis dafür, wie ihr Kind mittels Körpersprache kommuniziert: „Normalerweise beginnen Eltern den Kurs, wenn das Kind etwa ein bis drei Monate alt ist. In diesem Alter lernen Eltern und Kind sich immer noch kennen“, sagt Wilma Amrein-Good.

Massagen haben einen positiven Effekt auf das Herz- und Kreislaufsystem, auf Muskeln und Knochen und helfen sogar bei der Entwicklung eines Bewusstseins für Balance und Körperwahrnehmung. Die Massage verringert die Anzahl von Stresshormonen, sowohl beim Baby, als auch bei den Eltern.

In fünf Sitzungen lernen die Teilnehmer Massageroutinen, die von IAIM-Gründerin Vimela McClure entwickelt wurden. Innerhalb der Sitzungen gibt es zudem immer Zeit für Diskussionen über die Vorteile der Massage, wie auch über die vielen Herausforderungen und die schönen Moment am Beginn des Elterndaseins.

A relaxed baby is a happy baby | Discover Germany

www.iaim.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy