Weingut Reichsrat von Buhl has been among Germany’s most renowned wineries since its founding in 1849 and is known for its dry Riesling wines as well as an excellent collection of sparkling wine. As ambassadors of natural viticulture, the winery combines centuries-old traditions with a modern philosophy.

The names sound mysterious: Forster Ungeheuer, Pechstein and Kirchenstück. Hiding behind these monikers are not the fairytale characters one might expect, but instead some of the best vineyards in Germany – owned by the Reichsrat von Buhl winery for over 150 years. Composer Felix Mendelssohn Bartholdy praised the taste of the wines, and a Von Buhl Riesling was even served at the opening ceremony of the Suez Canal in 1869. The Bavarian crown eventually awarded Armand von Buhl, and later his son Franz Eberhard, the title ‘Reichsrat’. Today, guests from all over the world come to Deidesheim on the Palatinate Wine Route to visit the legendary cellars and taste the outstanding wines.

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

The historic vineyard building in Deidesheim.

“Our goal is to make the origin of the grapes, the ‘terroir’ as an expression of the soil, the climate, plants, culture, tradition and manual labour, all tangible in our wines,” says managing director Dennis Geller. “We want to keep the traditional values and quality promises while constantly improving and developing them.” In doing so, they are not following any fashionable trends in viticulture, but rather continuing what the winery has stood for since it was founded in 1849: an internationally recognised top wine estate with the best sites in the Mittelhaardt region.

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

The Forster Kirchenstück is the highest-ranking site in the Palatinate region.

Despite the loyalty to its historic roots, Weingut Reichsrat von Buhl is now a modern and certified organic winery: “We see it as our obligation to make the best wines from every vineyard. In our opinion, this can only be done in harmony with nature,” says Dennis Geller. In the ancient cellars, both wine and sparkling wine still ferment according to centuries-old traditions. This way, every bottle of Reichsrat von Buhl contains a piece of true craftsmanship that can be tasted in every drop.

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

Simone Frigerio, Kellermeister und Oenologe aus Leidenschaft.

But is there a favourite? That depends entirely on the mood of the day, according to Dennis Geller, who provides the best argument for tasting different wines: “Riesling is so versatile and can show itself in many different ways, making it suitable for every day and every taste.”

 

Handwerkskunst in jedem Tropfen

 

Weingut Reichsrat von Buhl zählt seit der Gründung 1849 zu den renommiertesten Weingütern Deutschlands und ist bekannt für seine trockenen Riesling-Weine, sowie eine ausgezeichnete Sektkollektion. Als Botschafter des naturnahen Weinbaus kombiniert das Weingut jahrhundertealte Traditionen mit einer modernen Philosophie.

Die Namen klingen geheimnisvoll: Forster Ungeheuer, Pechstein und Kirchenstück. Dahinter verbergen sich aber keine Märchenfiguren, sondern einige der besten Weinlagen Deutschlands – seit über 150 Jahren im Besitz des Weinguts Reichsrat von Buhl. Schon Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy lobte den Geschmack der Weine und zur Eröffnungszeremonie des Suez-Kanals im Jahr 1869 wurde ein von Buhl’scher Riesling gereicht. Die bayerische Krone verlieh Armand von Buhl und später seinem Sohn Franz Eberhard schließlich sogar den Titel Reichsrat. Noch heute kommen Gäste aus aller Welt nach Deidesheim an die Pfälzer Weinstraße, um die legendären Kellergewölbe zu besichtigen und die herausragenden Weine zu probieren.

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

Dennis Geller, Geschäftsführer (li) und Simone Frigerio, Kellermeister (re).

„Unser Ziel ist es die Herkunft der Trauben, das ‚Terroir‘ als Ausdruck von Boden, Klima, Pflanzen, Kultur, Tradition und Handarbeit in unseren Weinen und Sekten erlebbar zu machen“, sagt Dennis Geller, Geschäftsführer und Weingutsdirektor. „Wir wollen die traditionellen Werte und Qualitätsversprechen im Weingut Reichsrat von Buhl fortführen, diese stetig verbessern und weiterentwickeln.“ Dabei folgt man keinen Modetrends im Weinbau, sondern knüpft an das an, wofür das Weingut seit Gründung 1849 steht: ein international anerkanntes Spitzenweingut mit den besten Lagen der Mittelhaardt.

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

Trotz aller Treue zu den historischen Wurzeln ist das Weingut Reichsrat von Buhl heute ein moderner und zertifizierter Biobetrieb: „Wir sehen es als Verpflichtung, aus jedem Weinberg die besten Weine zu keltern. Das geht unserer Meinung nach nur im Einklang mit der Natur“, sagt Dennis Geller. In den uralten Gutskellern gären Wein und Sekt noch immer nach Jahrhunderte alter Tradition. So steckt in jeder Flasche Reichsrat von Buhl ein Stück echter Handwerkskunst – und das schmeckt man in jedem Tropfen.

Doch gibt es da einen Favoriten? Das hänge ganz von der Tagesform ab, sagt Dennis Geller und liefert das beste Argument, die verschiedenen Weine probieren: „Riesling ist so vielseitig und kann sich in so vielen verschiedenen Spielarten zeigen, dass es für jeden Tag und jeden Geschmack einen passenden gibt.“

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL: TRADITIONAL CRAFTSMANSHIP

Web: https://www.von-buhl.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy