Nur das Beste: Der Wein vom Bodensee

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTOS © WEINGUT KRESS

Weingut Kress wurde im letzten Jahr mit gleich dreimal Gold beim renommierten französischen Concours International de Lyon Wettbewerb ausgezeichnet und der ‚Kress Goldbach Chardonnay 2015‘ wurde zusätzlich noch zum ‚Besten Wein der Welt‘ gekürt. Der feine Tropfen ist das wunderbare Resultat von Begeisterung und Weinbautradition der Winzerfamilie Kress.

Der Bodensee ist eigentlich eine eher beschaulichere Weinbaugegend und sicherlich nicht die offenkundigste Wahl, eher ein Geheimtipp. Da freut es die Winzer um so mehr, dass ihr Wein so hohen internationalen Anklang findet. Die besondere Herkunft und Einflüsse der Bodenseeregion soll man natürlich auch im Wein schmecken.

„Der authentische Charakter jeder einzelnen Rebsorte im Wein darzustellen, ist für uns von großer Wichtigkeit“, erklärt Viola Kress, die sich im Familienbetrieb zusammen mit Ihrer Mutter Kristin um Weinverkostung, Verkauf und Marketing kümmert.

„So liegt uns jede einzelne unserer angebauten Sorten am Herzen“, sagt sie. Neben dem Bodensee-Klassiker ‚Müller-Thurgau‘, der mit seiner verspielten Art und floralem Aroma stets ein Lächeln ins Gesicht zaubert, spielen die Burgunder ebenfalls eine große Rolle hier am See. Der Spätburgunder (Pinot Noir), der Vater der Burgunder, als eleganter Blanc de Noirs, rassiger Rosé oder samtig-beeriger Rotwein ausgebaut hat lange Tradition. Dessen Sprösslinge Weißburgunder und Grauburgunder, sowie Auxerrois, gedeihen hier prächtig. Neben den erwähnten traditionsreichen Sorten haben auch Exoten wie Gewürztraminer, Riesling und Chardonnay in unserer Toplage ‚Goldbach‘ ihren festen Platz.

Ursprünglich wurden die Trauben nicht selbst vor Ort verarbeitet aber glücklicherweise wuchs der Wunsch von Kristin und Thomas Kress, selbst Hand an zu legen und den Weingeschmack zu prägen. Aus ein paar Flaschen des ersten Jahrgangs 2001 sind mittlerweile die vielen verschiedenen Sorten entstanden und das Weingut ist auf 33 Hektar angewachsen.

Thomas Kress und sein Sohn Johannes kümmern sich hauptsächlich um die Weinberge, Kellermeister Volker Blum leitet den Keller. „Sein feines Gespür lässt Jahr für Jahr charakterstarke Weine entstehen, die das Jahr mit sämtlichen klimatischen Einflüssen widerspiegeln“, fügt Viola Kress hinzu. „Die Böden unserer Region sind einzigartig. Eiszeitliche Verwitterungsböden (von den Gletschern zermahlenes Gestein) sorgen für Mineralität, Tiefe und Substanz in den Weinen. In unserer Toplage Goldbach wachsen die Reben auf Sand. Das bringt ganz besonders feingliedrige Weine hervor.“

Die edlen Weine kann man direkt auf dem Hof oder per Post beziehen und die Winzerfamilie schätzt besonders den persönlichen Kontakt.

weingut-kress.de