Tostmann: Tradition and modernity

TEXT: NANE STEINHOFF | PHOTOS © TOSTMANN TRACHTEN

For those people out there who are still searching for the perfect dirndl, we spoke to Tostmann Trachten. The award-winning, Austrian third-generation family business has indeed a lot on offer for their customers.

“Wearing traditional costumes is a great pleasure for many and gives them a certain lightness which is appealing in our globalised world,” believes Anna Tostmann-Grosser, shareholder at Tostmann Trachten. Since Jochen and Marlen Tostmann begun producing dirndls with an old sewing machine in 1949, the tradition-steeped family business has grown substantially. Today, Tostmann Trachten employs 120 people and offers wedding dirndls, festive dirndls, children’s dirndls and a successful men’s line, amongst other things.

Tostmann-Grosser says: “The dirndl is our primary product and is available in all possible variations – from simple to festive.” All dirndls get exclusively produced in Austria and primarily manufactured with Austrian fabrics. “We design timeless models, yet show new things every year and thereby remain true to our style,” explains Tostmann-Grosser. This individual mix of tradition and modernity is also appreciated internationally. For example, in autumn 2017, designs were shown at Paris Fashion Week which were a result of a collaboration with Vivienne Westwood and Andreas Kronthaler, and were manufactured by Tostmann.

Tostmann’s designs can be bought in their shop in Vienna’s city centre, in the headquarters in Seewalchen and in selected stores in Austria, Bavaria and South Tyrol. Furthermore, a museum at the headquarters in Seewalchen at the Attersee lake explains more about the company and the history of traditional costumes.

Tostmann: Tradition und Moderne

Für diejenigen, die noch auf der Suche nach dem passenden Dirndl sind, haben wir mit Tostmann Trachten gesprochen. Das preisgekrönte, österreichische Familienunternehmen in dritter Generation hat nämlich so einiges im Angebot.

„Das Tragen von Tracht verleiht Menschen große Freude und gibt ihnen eine gewisse Leichtigkeit, die in unserer globalisierten Welt reizvoll ist“, lächelt Anna Tostmann-Grosser, Gesellschafterin bei Tostmann Trachten. Seitdem Jochen und Marlen Tostmann 1949 damit begannen, Dirndl und Trachten mit einer alten Nähmaschine herzustellen, ist das traditionsreiche Familienunternehmen um einiges gewachsen.

Tostmann Trachten beschäftigt heute 120 Mitarbeiter und bietet unter anderem Hochzeitsdirndl, festliche Dirndl, Kindertrachten und eine erfolreiche Herrenlinie an.

Tostmann-Grosser sagt: „Das Dirndl ist unser Leitprodukt und ist in allen möglichen Varianten zu haben – von schlicht bis festlich.“ Alle Dirndl werden exklusiv in Österreich produziert und mit vorwiegend österreichischen Stoffen gefertigt. „Wir designen zeitlose Modelle, zeigen trotzdem jedes Jahr Neues und bleiben dabei unserem Stil treu“, so Tostmann-Grosser. Dieser individuelle Mix aus Tradition und Moderne wird auch international geschätzt. Zum Beispiel wurden im Herbst 2017 erstmals Modelle auf der Fashion Week in Paris gezeigt, die in Zusammenarbeit mit Vivienne Westwood und Andreas Kronthaler entstanden und von Tostmann gefertigt wurden.

Tostmanns Modelle können am Standort in der Wiener Innenstadt, im Stammhaus in Seewalchen und in ausgewählten Geschäften in Österreich, Bayern und Südtirol gekauft werden. Ein Museum am Firmensitz in Seewalchen am Attersee erklärt außerdem mehr über die Trachten- und Firmengeschichte.

tostmann.at