Jeder Mensch kann mit wenigen selbst ausgesprochenen Sätzen Beziehungen zu anderen Menschen klären, so die Erfahrung von Stefan Schmidt, Persönlichkeitsberater aus Böblingen (Baden-Württemberg).

Eigene Erfahrungen mit einer ähnlichen Methodik haben Stefans Leben komplett ins Positive verändert. Dies war der Auslöser dafür, mit einer eigenen Methodik Menschen Hilfestellung anzubieten, damit diese ihre Beziehungen zu anderen Personen mit ein paar Sätzen klären können.

Unser Unterbewusstsein steuert unser bewusstes Er-Leben

Das Unterbewusstsein ist ein riesiger Informationsspeicher der alle unsere positiven und negativen Erlebnisse speichert. Negative Erlebnisse können Folge unserer Erziehung und Ausbildung sein (z.B. Glaubenssätze). Sie können im täglichen Leben entstanden sein (z.B. Unfall), oder von anderen Menschen übernommen worden sein (z.B. Verwünschungen). Unser Unterbewusstsein hat auch alle positiven und negativen Erlebnisse aus Vererbung und früheren Leben abgespeichert.

Als Mensch treffen wir ca. 95% unserer Entscheidungen unbewusst. Positive und negative Prägungen in unserem Unterbewusstsein bestimmen direkt und immer unsere Gedanken und damit unsere Entscheidungen.

Sprache erzeugt und verändert Informationen im Unterbewusstsein

So einfach wie Sprache positive und negative Prägungen in unserem Unterbewusstsein erzeugt, so einfach lassen sich mit Sprache negative Prägungen im Unterbewusstsein auflösen. Damit die Sätze der Beziehungsklärung wirksam sind, beinhalten diese bestimmte Prinzipien. Diese sind unter anderem beidseitige Verantwortung, beidseitiger Respekt, wert-freies Formulieren und das Vermeiden von Verneinungen.

Stefan Schmidt: BEZIEHUNGEN KLÄREN MIT WENIGEN SÄTZEN

Stefan Schmidt.

Web: www.energetischescoaching.info

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy