A world-class artistic marathon

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTOS © N. KLINGER

At the Staatstheater Kassel, it is all about Richard Wagner’s masterpiece The Ring of the Nibelung right now. The monumental tetralogy will be performed in its entirety throughout the forthcoming seasons from now until 2021. A challenge the Staatstheater Kassel is more than confident it will conquer, just like it did before.

The Staatstheater Kassel is a multidisciplinary venue, which continuously merges contemporary art with tradition. The theatre’s history goes back to the 17th century and includes well-known composers and conductors such as Gustav Mahler.

Since 1961, the Staatstheater Kassel has already performed the Ring four times in its entirety, which is extraordinary in the German theatre scene. It hence has an international reputation when it comes to Wagner.

This fifth version of Wagner’s Opus Magnum will be equally extraordinary. Francesco Angelico, general director of music at Staatstheater Kassel since 2017, is responsible for the musical directing. Angelico is well known internationally and has worked at the Bayerische Staatsoper and at the New National Theatre Tokyo, to name but a few. He received the Austrian Award for Musical Theatre for his production of Cilea’s Adriana Lecouvreur in 2016.

Markus Dietz, director of the drama department at Staatstheater Kassel since 2014, is directing Wagner’s operatic cycle after having directed several operas within the last couple of years. “I want my production to tell the story of the Ring as pure as it is,” Dietz explains. Instead of defining one main concept for all parts of the Ring, he explores each part’s narrative structure individually and as precisely and aesthetically diverse as possible.

The Rhinegold premiered in September 2018 and had the audience on their feet. The second part, The Valkyrie premiers on 9 March 2019. The following parts, Siegfried and Twilight of the Gods, will be performed during the next two seasons. The entire tetralogy will then be shown as a cycle in May and June 2021.

Staatstheater Kassel’s The Ring of the Nibelung is a must-see for Wagnerians from all over the world as much as it is for opera novices, or anyone who appreciates exceptional musical theatre.

der-ring-in-kassel.de

Ein künstlerischer Marathon der Spitzenklasse

Am Staatstheater Kassel dreht sich momentan alles um Richard Wagners großes Meisterwerk Der Ring des Nibelungen und das wird auch noch einige Zeit so bleiben. Die monumentale Opern-Tetralogie wird hier bis 2021 komplett aufgeführt – eine große Herausforderung, die das erfahrene Staatstheater wunderbar zu meistern weiß.

Das Staatstheater Kassel ist ein Mehrspartenhaus, das seit jeher Tradition und Moderne vereint. Die Geschichte des Theaters geht bis ins 17.Jahrhundert zurück und sah große Komponist*innen und Dirigent*innen, darunter Gustav Mahler.

Wenn es um Richard Wagner geht, hat das Haus einen internationalen Ruf. Seit 1961 kam der komplette Ring schon unglaubliche viermal auf die Kasseler Bühne. Eine Rarität in der deutschen Theaterlandschaft.

Auch diese fünfte Version von Wagners Opus Magnum beeindruckt. Die musikalische Leitung liegt bei Francesco Angelico, der seit Beginn der Spielzeit 2017/18 Generalmusikdirektor am Staatstheater Kassel ist. Angelico ist auf den großen Bühnen der Welt zuhause und arbeitete unter anderem an der Bayerischen Staatsoper und am New National Theater Tokio. Für seine Einstudierung von Cileas Adriana Lecouvreur erhielt er 2016 den Österreichischen Musiktheaterpreis.

Die Regie von Wagners Opern-Zyklus hat Markus Dietz übernommen, der seit langem als Opernregisseur arbeitet und seit 2014/15 Oberspielleiter des Schauspiels am Staatstheater Kassel ist. „Ich möchte den Ring so pur erzählen, wie er ist,“ erklärt Dietz. Dazu gehöre für ihn, nicht ein durchgängiges Grundkonzept von vornherein an alle vier Teile anzulegen, sondern so genau und intensiv wie möglich und dabei ästhetisch vielgestaltig dem Erzählcharakter der Werke gerecht zu werden.

Die Premiere des Vorabends Das Rheingold fand im September 2018 statt und eröffnete die Saison unter tosendem Beifall. Am 9. März 2019 darf man sich gespannt auf den nächsten Teil Die Walküre, freuen. Die weiteren Teile Siegfried und Götterdämmerung folgen in den nächsten beiden Spielzeiten. Abschließend wird im Mai und Juni 2021 das Großprojekt zweimal als Zyklus zu sehen sein.

Der Ring des Nibelungen in Kassel ist sicherlich nicht nur für Wagner-Fans eine echte Empfehlung, sondern auch für Opernneulinge, die außergewöhnliche Theatererlebnisse zu schätzen wissen.

der-ring-in-kassel.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy