Situated in the middle of the UNESCO World Heritage Site and the Lower Saxon Wadden Sea National Park, the car-free island of Spiekeroog is not only a nature paradise, but is also a pioneer in sustainable tourism.
 
“Sustainable living in sync with nature is our guiding principle,” says Barbara Voß, project coordinator of sustainability and climate change at the Nordseebad Spiekeroog GmbH. The island has founded the sustainability initiative Spiekeroog in which tourism companies are as much engaged as islanders. “This connection and the exchange about sustainability topics are very important to us,” says Barbara Voß.

The island has, for example, erected garbage boxes at the beaches – not only for the guests’ rubbish, but also for plastic that regularly washes up on the beaches. The newest project is a drinking water fountain in the Kurzentrum. 15 companies from Spiekeroog are also certified as national park partners and are obligated to fulfil criteria like eco-friendly management.

Guests can experience the fascination of the Wadden Sea during a fishing-boat trip, for instance. Guided by fisher Willi Jacobs, participants learn about starfish, crabs and small flatfish living in the mud flats. They will also see the larger inhabitants on the sandy seal banks, before they hike back to the island during low tide.
Spiekeroog

Spiekeroog: Naturnaher Urlaub zwischen Ebbe und Flut

 
Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe und dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gelegen gilt die autofreie Insel Spiekeroog nicht nur als Naturparadies, sondern auch als Vorreiter für nachhaltigen Tourismus.

„Nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur, das ist unser Leitgedanke“, sagt Barbara Voß, Projektkoordinatorin Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Nordseebad Spiekeroog GmbH. Die Insel hat unter anderem die Nachhaltigkeitsinitiative Spiekeroog gegründet. Darin sind Tourismusbetriebe, ebenso wie Insulaner engagiert. „Dieses Miteinander und der Austausch zum Thema Nachhaltigkeit sind uns sehr wichtig“, sagt Barbara Voß.

Konkret hat die Insel beispielsweise Müllboxen an den Stränden errichtet – nicht nur für den mitgebrachten Müll der Gäste, sondern auch für Plastik, das immer wieder an den Stränden angespült wird. Neuestes Projekt ist ein öffentlicher Trinkwasserbrunnen im Kurzentrum. 15 Spiekerooger Betriebe sind zudem als Partner des Nationalparks zertifiziert und haben sich verpflichtet, Kriterien wie umweltfreundliches Wirtschaften und Regionalität zu erfüllen.

Gäste können die Faszination des sensiblen Lebens- und Naturraums Wattenmeers hautnah erleben, beispielsweise auf der Nationalpark Erlebnisfahrt ‚Mit dem Kutter ins Watt – zu Fuß zurück‘. Mit dem erfahrenen Kutterfischer Willi Jacobs lernen Teilnehmer Wissenswertes über Seesterne, Krebse und kleine Plattfische, die das Wattenmeer bevölkern. Die größeren Bewohner entdecken sie später auf den Seehundsbänken, bevor es bei Ebbe zu Fuß zurück zur Insel geht.

Spiekeroog

www.spiekeroog.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy