The modern age is characterised by contradictions: mobility vs. protection of the environment, mandatory changes vs. status quo… the list goes on. Professional environments are no exception to this.

Berlin-based coach Sabrina Eilers focuses on coaching, personal, team and management development, conflict management, communication training and the breakup of blockades. As a former manager in executive positions with large international companies, Eilers knows pretty well what makes businesses tick. As a coach she brings business teams together and supports aspiring and experienced managers in proactively addressing contradictions and the resulting professional challenges, while also discovering and developing their own resources.

Sabrina Eilers: ENCOUNTERING CONTRADICTIONS WITH OPENNESS AND EMPATHY

In her work, the trained mediator and systemic coach challenges doctrines, she supports the coachees in becoming the best versions of themselves. “I see people and their abilities as treasures. Treasures that have often remained hidden for a long time and which I help to recover. Here, doctrines very often become an obstacle, and by challenging, I enable people to discover their strengths and capacities, and to fully develop their professional potential and personality.” It follows quite naturally that Eilers looks beyond a coachee’s professional life and hence will also take a closer look at personal backgrounds and living environments. “True: no-one’s personality fundamentally differs from working or private life, so it’s always useful to take a good look at personal backgrounds.”

Looking closely – an important precondition? “Oh yes! I need to understand the goal of my actions. It very often becomes evident that neither the expected outcome nor the issue at hand is clearly set. A goal needs to be pre-defined right at the beginning of my assignment.”

Beyond expanding know-how or skills, Eilers is increasingly focused on identifying and promoting soft skills, i.e. social and cognitive competencies. “No team or business,” underlines Eilers, “can function without empathy in the long run. This holds particularly true in times when an increasing number of people are becoming more and more attentive towards a healthy work-life-balance. To put what has been said into practice is becoming more and more important. It does not suffice to pay lip service to equality but at the same time to continue to discriminate against women – even if subconsciously. With my work, I want to support coachees opening up to people and new ideas. Times are simply too volatile to insist on tradition.”

Sabrina Eilers: ENCOUNTERING CONTRADICTIONS WITH OPENNESS AND EMPATHY

 

Mit Empathie und Offenheit Widersprüche lösen

 

Das moderne Zeitalter ist von Widersprüchen geprägt: Mobilität vs. Umweltschutz, notwendige Veränderungen vs. Status Quo…Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Auch im Berufsleben werden diese Widersprüche immer deutlicher.

Die Berliner Coachin Sabrina Eilers mit den Schwerpunkten Coaching, Persönlichkeits- und Führungsentwicklung, Konfliktmanagement, Teamentwicklung, Kommunikationstraining und Blockadenlösung versteht einiges von Unternehmen. Als Managerin in leitenden Funktionen bei großen internationalen Unternehmen weiß Eilers sehr gut, wie diese ticken. Als Beraterin bringt sie nun Unternehmensteams zusammen und unterstützt angehende und erfahrene Führungskräfte darin, sich mit Widersprüchen und den daraus resultierenden beruflichen Herausforderungen proaktiv auseinanderzusetzen und dabei eigene Ressourcen zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Der ausgebildeten Mediatorin und systemischen Coachin geht es in ihrer Arbeit auch darum, Glaubenssätze zu hinterfragen und die Coachees darin zu unterstützen, die beste Version ihrer selbst zu werden. „Für mich sind Menschen mit all ihren Fähigkeiten Schätze – Schätze, die oft lange Zeit unentdeckt bleiben und bei deren Bergung ich assistiere. Glaubenssätze sind da oft ein Hindernis. Durch Infragestellung ermögliche ich es Menschen, ihre Stärken und Leistungsfähigkeit zu entdecken und ihr Potenzial und Ihre Persönlichkeit auch im Unternehmen voll zu entfalten.“ Wie selbstverständlich ergibt sich daraus, dass Eilers sich nicht nur mit den Coachees in ihrer beruflichen Funktion beschäftigt, sondern auch bei deren Lebenswelten und persönlichen Hintergründen sehr genau hinsieht. „Kein Mensch ist im Arbeitsleben ein grundlegend anderer, als im Privatleben. Daher lohnt es sich immer, auch bei den persönlichen Hintergründen ganz genau hinzusehen.”

Genau hinzusehen – eine wichtige Voraussetzung für Eilers? „Natürlich! Ich muss ja verstehen, was genau das Ziel meiner Aktivitäten sein soll. Oft stellt sich nämlich heraus, dass sowohl die Erwartungen als auch die anzugehende Problematik überhaupt nicht klar definiert sind. Das muss natürlich vorher abgeklärt werden.“

Über das Erweitern von Wissen oder Fertigkeiten hinaus, arbeitet Eilers auch immer mehr daran, die soft skills, also soziale und kognitive Kompetenzen zu erkennen und zu fördern. „Ohne Empathie“, so Eilers, „kann kein Team, kein Unternehmen auf Dauer funktionieren. Vor allem nicht in Zeiten, in denen immer mehr auf eine gesunde Work-Life-Balance geachtet wird. Zunehmend wichtiger wird nämlich, das Gesagte auch zu leben. Es reicht nicht, sich in einer Art Lippenbekenntnis zur Gleichstellung zu bekennen, gleichzeitig aber beispielsweise Frauen weiterhin, wenn auch unbewußt, zu benachteiligen. Mit meiner Arbeit möchte ich den Coachees helfen, sich für andere und Anderes zu öffnen. Für Beharren auf Althergebrachtem sind die
Zeiten einfach zu wandelbar.”

Web: www.sabrinaeilers.com

Sabrina Eilers offers individual study and career counselling for career starters at
www.karrierestaerken.com

Für KarriereeinsteigerInnen bietet Sabrina Eilers individuelle Studien- und Berufsberatungen an. Einfach vorbeischauen unter www.karrierestaerken.com

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy