From sauteed monkfish cheeks to sea bass curry – restaurant Jellyfish in Hamburg, headed by chef Stefan Fäth, offers true culinary delights. Fish and seafood caught in the wild, or from selected suppliers producing according to sustainable and eco-friendly standards, take centre stage here.

“Our focus lies on fine dining – without being pretentious,” says restaurant manager Patrick Ufer about the restaurant’s philosophy. “In the evening we have a menu with up to eight courses and our wine menu includes about 260 options, with mainly German wines.” The only 28-year-old head chef Stefan Fäth opened restaurant Jellyfish in September 2019, after the previous owners had closed it earlier the same year. Fäth already knew the restaurant and its concept as he had worked there as sous-chef beforehand.

The pandemic and various lockdowns put a strain on the restaurant as well, but the team countered this with creative solutions: they developed menu boxes and sold dishes for takeaway. “During this time, we also developed our bistro menu. Saturday and Sunday we offer a cheaper lunch,” Ufer explains. Together with bakery Schmidtchen, they opened Schmidtchen Restaurant by Jellyfish and the Jellyfish Bude selling fish buns and snacks, both situated in the Galleria Passage Hamburg.

Restaurant Jellyfish: FINE DINING WITH A FOCUS ON SUSTAINABLE FISH DISHES

 

Fine Dining mit Fokus auf nachhaltige Fischgerichte

 

Bäckchen von Seeteufel sautiert oder Wolfsbarsch Curry – das Hamburger Restaurant Jellyfish unter dem jungen Küchenchef Stefan Fäth bietet echte Gaumenfreuden. Im Mittelpunkt stehen dabei Fisch und Meeresfrüchte aus Wildfang oder von ausgewählten Produzenten mit nachhaltiger und ökologischer Produktion.

„Unser Fokus liegt auf Fine Dining – ohne abgehoben zu wirken“, sagt Restaurantleiter Patrick Ufer über die Philosophie des Restaurants. „Am Abend gibt es ein Menü mit bis zu acht Gängen und unsere Weinkarte umfasst etwa 260 Positionen mit einem Schwerpunkt auf Deutschland.“ Der gerade einmal 28-jährige Küchenchef Stefan Fäth eröffnete das Restaurant Jellyfish im September 2019, nachdem die vorangegangenen Besitzer es Anfang desselben Jahres geschlossen hatten. Fäth kannte das Restaurant und sein Konzept bereits, denn er hatte hier zuvor als Sous Chef gearbeitet.

Die Covid-Pandemie und die verschiedenen Lockdowns sind am Restaurant nicht spurlos vorbei gegangen, doch das Team begegnete den Problemen mit kreativen Lösungen: Das Team entwickelte Menüboxen für zuhause und verkaufte Gerichte außer Haus. „In dieser Zeit entwickelte sich auch unsere Bistrokarte. Samstag- und Sonntagnachmittag bieten wir für einen günstigeren Preis Mittagsmenüs an“, sagt Ufer. Zusammen mit dem Biobäcker Schmidt & Schmidtchen entstand zudem das Schmidtchen Restaurant by Jellyfish und die Jellyfish Bude mit Fischbrötchen und Snacks in der Hamburger Galleria Passage.

Restaurant Jellyfish: FINE DINING WITH A FOCUS ON SUSTAINABLE FISH DISHES

Web: www.jellyfish-restaurant.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy