Begegnungen mit dem eigenen digitalen Zwilling

TEXT: PEPPERL+FUCHS | FOTOS © PEPPERL+FUCHS

Bei Pepperl+Fuchs kann man mit ‚Connected Customization‘ einen persönlichen digitalen Zwilling erstellen und auf elektronische Weise mit ihm Bekanntschaft machen. Mit insgesamt 6 LiDAR-Sensoren sowie hochauflösenden Farbkameras wird auf dem Messestand des Mannheimer Sensorik-Spezialisten ein 360°-Scan von Kopf bis Fuß des Besuchers erstellt.

Aus diesen Daten generiert ‚Connected Customization‘ ein elektronisches Abbild in Form einer Punktewolke – einen digitalen Zwilling – und stellt es in einer Cloud-Plattform bereit. Für jeden Besucher wird ein personalisiertes Messemagazin mit seinem Abbild auf der Titelseite sowie einem QR-Code erstellt, welcher den Zugang zu seinem Datensatz über das Internet sicherstellt.

_MG_90881620

Auf seinem persönlichen Smartphone oder Tablet kann der Benutzer dann seinem digitalen Zwilling begegnen. Eine kostenlos bereitgestellte Augmented-Reality-App transformiert den Datensatz in jede beliebige Umgebung, die das Mobilgerät gerade mit seiner Kamera erfasst. Man kann damit sein Abbild in 3D und Farbe von allen Seiten betrachten – im heimischen Wohnzimmer, im Museum oder auch in einer Modell-Umgebung wie zum Beispiel einer Puppenstube.
Zusätzlich kann der Besucher auch einen Download seines digitalen Zwillings vornehmen. Dank der Bereitstellung in einem Standard-Format können mit den Daten beispielsweise Ausdrucke aus verschiedenen Perspektiven angefertigt oder auch ein 3D-Druck erstellt werden.

‚Connected Customization‘ demonstriert eine durchgängige Informationsverarbeitung über verschiedene Lebenszyklus-Abschnitte hinweg und zeigt dabei auch, wie sich hochspezifische Anforderungen in individualisierte Produktionen bis hinunter zu Losgröße 1 übertragen lassen.

pepperl-fuchs.com

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy