Natur in der Flasche: Spirituosen für Liebhaber

TEXT: JESSICA HOLZHAUSEN | PHOTOS © ORATOR AG

Die Orator AG-Destillerie für edle Spirituosen und feine Anlässe im Schweizerischen Pfungen besteht erst seit 22 Monaten, hat aber bereits zahlreiche Preise internationaler Kritiker gewonnen. Für die Spirituosen verwendet die Destillerie ausschließlich hochwertige Bio-Kräuter, Gewürze und Früchte – und eine große Portion Intuition und Leidenschaft.

In jeder 50cl-Flasche Bio-Himbeergeist der Orator AG stecken zwei Kilo handgelesene und reife Himbeeren. Beim Swiss Spirits Award 2018 wurde er zur besten Spirituose der Schweiz gekürt. Nicht die einzige Auszeichnung für Firmengründer Christian Orator: Bei der DistiSuisse 2017/18 erhielt sein Gin die höchste Bewertung aller Schweizer Gins. Der Gin kombiniert elf verschiedene Gewürzdestillate, neben Wacholder als Gin-Basis auch exotischere Noten wie Koriander, Ingwer, Pfeffer und Kardamom.

Für Christian Orator sind die Auszeichnungen eine Bestätigung seines hohen Qualitätsanspruchs: „Wir sind schließlich damit angetreten ein gutes Produkt zu machen, alles biologisch und aus Naturkräutern“, sagt Christian Orator. „Ich will den Geschmack der Natur in die Flasche bringen – ohne jegliche Zusätze.“ Wichtig sind dabei die Rohprodukte, denn letztlich lassen sich nur die Geschmäcker herausholen, die schon in ihnen enthalten sind. Für seine ‚Williamsbirne‘ lässt Christian Orator die Frucht zum Beispiel ein Paar Tage nachreifen, untersucht sie dann per Hand auf mögliche Schadstellen und wählt die besten Birnen aus. Bei 15 Grad verwandeln die Hefen den Birnenmost in Alkohol, der die Basis bildet für den Brennprozess. Der Vorlauf, der giftiges Aceton enthält, wird ebenso abgetrennt, wie der Nachlauf aus minderwertigem Alkohol. Nur der hochwertige, aromatische Alkohol kommt in die Flasche.

Wie genau das funktioniert, das erklärt Christian Orator auch gerne Gästen, die seine Destillerie auf dem Gelände der ehemaligen Eskimo-Textilfabrik in Pfungen besuchen. „Letztlich ist das keine Magie, sondern viel Labortechnik und ein bisschen Intuition. Ich bin da vollkommen transparent“, sagt Orator, der die Destillerie mit einem Mitarbeiter betreibt und Besucher auch manchmal mit anfassen lässt.

Die Idee Spirituosen herzustellen, stammte ursprünglich aus der Familie von Christian Orators Frau Eva. „Dort wird seit 250 Jahren hobbymäßig gebrannt.“ Vor der Umsetzung seiner ‚Schnapsidee‘ war der promovierte Jurist Christian Orator 23 Jahre bei Zurich Financial Services tätig, zuletzt als Mitglied der Konzernleitung. Doch schon immer hatte Christian Orator eine Leidenschaft für Geschmäcker, kocht seit über 30 Jahren. „Wer viel kocht, der entwickelt irgendwann ein Gefühl dafür, was zusammen schmeckt“, sagt er. Und das kommt ihm heute bei der Herstellung hochqualitativer Spirituosen zugute – darunter ein Chilidestillat und ein Pfeffergeist. Gemixt mit dem Saft frischer Sommertomaten und einem Stängel Zitronengras ergibt das die perfekte ‚Bloody Mary‘.

orator.ch