In a conversation with Zlatko Vucetic, Infront’s new CEO, he gives us an overview about Infront’s market position, and takes a look at market trends and the changing needs of clients. He also explains how Infront, a leading European financial market solutions provider, copes with them.

Recently, Zlatko Vucetic was installed as Infront’s CEO. During this time, he has already gained many insights and impressions about Infront.

Infront: NEUER INFRONT CEO, NEUE PERSPEKTIVEN

Infront CEO Zlatko Vucetic.

“The financial technology space has been transforming significantly over the last decade,” he says, “but very few companies have achieved the market positioning and growth that Infront has seen over the last couple of years. Infront has great potential for continued growth with its modular platform approach, and an impressive client base to build on.

He continues: “Infront has extensive expertise, with the acquisition of vwd adding 70 years of experience and expanding the possibilities for the company to offer intelligent solutions for the entire financial workflow. The company is highly trusted in the DACH region for dependable products and for their successful brand history. “

The year 2021 was once again dominated by the coronavirus pandemic. But Infront was able to manage well under these conditions, as Vucetic explains: “Infront had full capacity to support both users and employees in working from their offices at home. The Infront Professional Terminal, as well as other products, can be accessed from anywhere within minutes. During COVID, our customers have been able to stay connected to financial markets.”

There seem to be two dominating trends in the financial service provider market, at least up until now. Clients constantly expect cheaper fees and, at the same time, a ‘hyper-personalisation’ of the service. Asked how Infront copes with these trends, the experienced CEO answers: “This notion is slightly misperceived. Clients want better products that are more effective at addressing their current issues and needs. Needs have changed and clients are looking for vendors that have more flexibility in delivering innovative solutions that do not require a high service element.”

He adds: “Our solutions are modular and scalable to suit the needs of our clients across their entire financial workflow. With Infront, they get exactly what they need and pay for only what they need. When talking to our clients, they indeed highlight numerous challenges, with a continued focus on three main topics: digital transformation, cost optimisation, and compliance to regulations. In order to succeed in this environment, they need a partner with strong local market expertise and a broad product coverage. Infront is here to help around those topics.”

 

NEUER INFRONT CEO, NEUE PERSPEKTIVEN

 

Der neue Infront CEO, Zlatko Vucetic, gibt uns im Gespräch einen Überblick über die Marktposition von Infront, wirft einen Blick auf Markttrends, die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden und erzählt wie Infront, ein führender europäischer Anbieter von Finanzmarktlösungen, diesen gerecht wird.

Vor kurzem wurde Zlatko Vucetic zum CEO von Infront ernannt und hat seitdem schon viele Erkenntnisse und Eindrücke über Infront gewonnen. „Der Bereich der Finanztechnologie hat sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt“, so Vucetic, „aber nur wenige Unternehmen konnten sich so gut am Markt positionieren und so stark wachsen wie Infront in den letzten Jahren. Mit seinem Ansatz einer modularen Plattform und einem beeindruckenden Kundenstamm, auf dem man aufbauen kann, besitzt Infront großes Potenzial für weiteres Wachstum.“

Er führt fort: „Infront verfügt über umfangreiches Know-how, und mit der Übernahme von vwd kommen 70 Jahre Erfahrung hinzu, die das Unternehmen in die Lage versetzen, intelligente Lösungen für den gesamten Finanz-Workflow anzubieten. In der DACHL-Region genießt das Unternehmen großes Vertrauen für seine zuverlässigen Produkte und die erfolgreiche Markengeschichte.“

Auch 2021 stand ganz im Zeichen der Coronavirus-Pandemie. Infront konnte allerdings auch diese Zeit gut meistern, wie Vucetic erklärt: „Infront war bestens gerüstet, um sowohl die Benutzer als auch die Belegschaft bei ihrer Arbeit im Home Office zu unterstützen. Das Infront Professional Terminal und andere Produkte sind innerhalb weniger Minuten von überall aus zugänglich. Während COVID konnten unsere Kunden so die Verbindung zu den Finanzmärkten aufrechterhalten.“

Momentan scheinen auf dem Finanzdienstleistungsmarkt zwei Trends bestimmend zu sein: einerseits erwarten die Kunden immer günstigere Gebühren und andererseits eine ‚Hyper-Personalisierung‘ der Dienstleistung. Auf die Frage wie Infront mit diesen Trends umgeht, antwortet der erfahrene CEO: „Dieser Gedanke ist ein wenig missverständlich. Die Kunden verlangen bessere Produkte, mit denen sie ihre jeweiligen Herausforderungen und Bedürfnisse effizienter bewältigen können. Die Anforderungen haben sich geändert. Kunden suchen Anbieter, die flexibel innovative Lösungen bereitstellen, welche gleichzeitig möglichst wenig Serviceaufwand erfordern.“

„Um die Bedürfnisse unserer Kunden über ihren gesamten Finanz-Workflow hinweg zu erfüllen, sind unsere Lösungen modular und skalierbar. Mit Infront bekommen sie genau, was sie brauchen, und zahlen nur für die Dinge, die sie nutzen,“ erläutert Vucetic. „In Gesprächen erwähnen unsere Klienten tatsächlich zahlreiche Herausforderungen, wobei immer wieder drei Hauptaspekte im Vordergrund stehen: der digitale Wandel, Kostenoptimierung und die Einhaltung von Vorschriften. Damit sie in diesem Umfeld erfolgreich agieren können, brauchen sie einen Partner mit starker lokaler Marktexpertise und einem umfassenden Produktportfolio. Genau diese Bereiche deckt Infront erfolgreich ab.“

https://www.infrontfinance.com/de/products/infront-professional-terminal/trial/?utm_source=discover_magazine&utm_medium=display&utm_campaign=brand

Infront: NEUER INFRONT CEO, NEUE PERSPEKTIVEN

Infront Professional Terminal with free trial.

Links:

EN: www.infrontfinance.com
DE: www.infrontfinance.com

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy