Kokoschka and photographs at the Museum der Moderne Salzburg

TEXT: SILKE HENKELE | PHOTO © MARC HAADER

Aficionados of expressionism and modern photography are delighting in two special exhibitions currently on display at the Museum der Moderne Salzburg.

At its two venues, at the Rupertinum and on top of the Mönchsberg, the Museum der Moderne Salzburg invites its visitors to marvel at a variety of exhibitions of contemporary art and classical modernism all year round. With its singular portfolio of photographic masterpieces, the museum is the competence centre par excellence for photography in Austria. Two current special exhibitions put the spotlight on the museum’s artistic focus.

For the first time in many years, the graphic prints of well-known expressionist Oskar Kokoschka are put on display in an especially dedicated exhibition. Around 210 sheets trace an arc from the portraits of Kokoschka’s Dresden years right up to his later works. Here, the exhibition is focusing on the development of Kokoschka as a person and as an artist while, amongst other things, interpreting these developments against the backdrop of the apprehensiveness and inner turmoil of Vienna at the turn of the century.

The second special exhibition Camera Austria International honours the achievements and influences of Camera Austria, a platform led by independent artists to promote the network of international and Austrian photography. Nearly 550 photographs of international artists pay witness to Camera Austria’s development, since its beginnings in 1974 up until today.

The Museum der Moderne Salzburg – one of the best reasons to visit Salzburg!

museumdermoderne.at

Kokoschka und Photographien im Museum der Moderne Salzburg

Mit zwei Sonderausstellungen begeistert das Museum der Moderne Salzburg momentan die Liebhaber des Expressionismus und der modernen Photographie.

An seinen beiden Standorten – dem Rupertinum und auf dem Mönchsberg – präsentiert das Museum der Moderne Salzburg jährlich mehrere Ausstellungen zum Thema Klassische Moderne und Gegenwartskunst. Mit seinen einzigartigen Beständen an photographischen Meisterwerken ist das Museum außerdem das Kompetenzzentrum schlechthin für Photographie in Österreich. Zwei im November eröffnete Sonderausstellungen zeugen von den Schwerpunkten am Museum der Moderne Salzburg.

Erstmals werden nach vielen Jahren wieder die druckgraphischen Arbeiten des bekannten Expressionisten Oskar Kokoschka in einer eigenen Ausstellung präsentiert. Rund 210 Blätter spannen darin einen Bogen beginnend mit den Porträts aus der Dresdner Zeit Kokoschkas hin zu seinem Spätwerk. Dabei thematisiert die Ausstellung vor allem die persönliche und künstlerische Entwicklung Kokoschkas, unter anderem auch vor dem Hintergrund der Unsicherheit und Zerrissenheit des Wiens der Jahrhundertwende.

In der zweiten Sonderausstellung Camera Austria International würdigt das Museum der Moderne Salzburg die Leistungen und Einflüsse von Camera Austria, einer unabhängigen, von KünstlerInnen geleiteten Plattform für die Vernetzung von internationaler und österreichischer Photographie. Knapp 550 Arbeiten internationaler KünstlerInnen zeugen von der Entwicklung von Camera Austria seit der Gründung im Jahre 1974 bis heute.

Das Museum der Moderne Salzburg – einer der besten Gründe für einen Besuch Salzburgs!

museumdermoderne.at