A barbecue in the garden, some hiking outdoors – when suddenly, a pesky mosquito has bitten. With the innovative plaster Moskinto, the swelling and itching can be treated without the use of medication.
 
Andreas Jetter had initially worked as sports teacher, but then had an accident, breaking various cervical vertebrae. He was treated with kinesiology tapes, which fascinated him, because his injury could be mended without the use of medication. Jetter then started selling these tapes in Germany. Eventually, a conversation with a customer brought him to the idea of arranging the tapes as a grid, to put them on a mosquito bite – and thus, Moskinto had been created.

Moskinto: A mosquito plaster free from medication

The plaster helps relieve swelling and itching with a purely mechanical effect – the outer layer of the skin is lifted up just a little. The effect is not scientifically proven and is based purely on experience, but the testimonies of others have been positive, too. The plaster stays on the skin for four to seven days, and afterwards it either falls off or can be removed. The plasters are particularly useful for children, as Jetter explains: “Our six-year-old daughter can now treat her mosquito or tick bites and bee stings without our help. Parents know how unpleasant itching is for kids. In summer and during the holiday season, children often cannot sleep at night due to the itching and they scrape the bites in a bad way.” Moskinto puts an end to this. Stored in a small, practical box, the plasters can be carried everywhere. They are also waterproof and free of latex.

The plasters are available in pharmacies, drugstores and in the online shop. “Our aim is to sell our product in many countries,” Jetter says. “At the moment, we supply about 40 countries with our product, and we would like to grow further.”

www.moskinto.de

Moskinto: A mosquito plaster free from medication

Ein Mückenpflaster ganz ohne Medikamente

 
Ob beim Grillen im Garten oder beim Wandern in der Natur, es passiert ganz schnell: Eine Mücke hat zugestochen. Mit dem innovativen Pflaster Moskinto können die Schwellung und der Juckreiz ganz ohne Medikamente oder andere Wirkstoffe behandelt werden.

Andreas Jetter war eigentlich Sportlehrer, dann hatte er jedoch einen Unfall und brach sich mehrere Halswirbel. Behandelt wurde er mit Kinesiologie-Tapes, die ihn faszinierten, da seine Verletzung ohne Medikamente therapiert werden konnte. Jetter begann damit, die Tapes in Deutschland zu vertreiben. Eine Kunde brachte ihn schließlich auf die Idee, als Gitter angeordnete Tapes über Mückenstichen zu verwenden – und Moskinto war geboren.

So funktioniert das Mückenpflaster Moskinto

So funktioniert das Mückenpflaster Moskinto.

 
Das Pflaster hilft gegen Schwellungen und Juckreiz mit einer rein mechanischen Wirkung: Die erste Hautschicht wird leicht angehoben. Die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen und beruht auf Erfahrungswerten. Etwa vier bis sieben Tage hält das Pflaster auf der Haut, anschließend fällt es ab oder kann abgezogen werden. Praktisch sind die Pflaster besonders für Kinder, wie Jetter erzählt: „Unsere sechsjährige Tochter ist nun in der Lage, ihre Mückenstiche, oder auch Bienenstiche und Zeckenbisse, selbstständig zu behandeln. Wer Kinder hat, weiß, was es für eine Qual ist, wenn sie dem Juckreiz ausgesetzt sind. Schlaflose Nächte oder blutig aufgekratzte Wunden sind in den Sommermonaten oder in der Urlaubszeit an der Tagesordnung.“ Dank Moskinto ist damit nun Schluss. In ihrer praktischen Box können die Pflaster überall mit hin genommen werden. Zudem sind sie wasserfest und latexfrei.

Moskinto: A mosquito plaster free from medication

24 Pflaster in der praktischen Schiebebox für unterwegs.

 
Erhältlich sind die Pflaster in Apotheken, in Drogerien sowie im Online-Shop. „Unser Ziel ist es, viele Länder mit der Marke zu erschließen“, sagt Jetter, „aktuell  beliefern wir knapp 40 Länder mit dem Artikel und möchten hier noch weiter wachsen.“

Moskinto: A mosquito plaster free from medication

www.moskinto.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy