KYBURZ Switzerland AG is located in the scenic Zurich Unterland and has long turned into a global player.

Almost silently, the postman approaches the mailbox on a three-wheeled electric vehicle with a trailer, delivers letters and parcels, before zipping away to the next house. There might not be anything special about this daily occurrence but there is actually a small revolution behind it. “Back in the day, the Swiss Mail used two-stroke mopeds called ‘Töffli’, which smelled horrible and couldn’t carry much,” Martin Kyburz explains. In 2009, the electrical engineer changed exactly that. Thanks to him, the Swiss Mail upgraded to a contemporary vehicle fleet: The KYBURZ three-wheeled ‘DXP’ delivery vehicles are electric and can carry significantly more weight. They also score highly in efficiency and sustainability.

KYBURZ Switzerland AG: INTO THE WORLD – ON THREE WHEELS

Man of action: Martin Kyburz helps to establish electromobility.

Nowadays, the bright yellow vehicles made in Freienstein/ZH are a common sight across Switzerland. But they are also in high demand abroad. Finland, the Netherlands, Norway and Hungary are among many customers. However, the second-largest market for KYBURZ is Australia. Since 2017, the mail in cities ‘down under’ is delivered by three-wheelers and over 3,000 ‘DXP’ vehicles are used there – a figure set to increase.

KYBURZ Switzerland AG: INTO THE WORLD – ON THREE WHEELS

KYBURZ DX2 can be used without a driver’s license and is accordingly popular.

The 30-year-old SME employs around 170 people and, since 2002, it has also offered fully enclosed, four-wheeled vehicles for the elderly called ‘PLUS’.

Aside from producing electric vehicles for various applications, KYBURZ is fully committed to sustainability. Hence, it recycles three-wheelers used by postal services into full-featured 2ndLife vehicles with factory warranties. However, the real sensation is the recycling of batteries, which KYBURZ has mastered since 2020. To do so, KYBURZ developed a revolutionary procedure and it’s the first company worldwide which manages to recover 91 per cent of the valuable commodities of a lithium battery in their purest form – therefore, it achieves a closed cycle of materials.

It’s clear that KYBURZ is paving the way to the future. Among its clients are not only private customers but also delivery services, communes, industrial and small-trade businesses. Whatever country you are travelling to, chances are that KYBURZ might already be there.

Aside from protecting the environment, the Swiss company also stands for maximum fun. The puristic sports car ‘eRod’ goes all-out regarding technology and road performance. It offers ultimate fun for passionate drivers – and provides an unforgettable ride.

KYBURZ Switzerland AG: INTO THE WORLD – ON THREE WHEELS

Tried and tested technology: KYBURY DXP used by the Swiss postal service.

 

Auf drei Rädern in alle Welt

 

Die KYBURZ Switzerland AG residiert im idyllischen Züricher Unterland und ist längst ein Global Player.

Leise rollt der ‚Pöstler‘ heran, steckt Couverts wie Päckchen in den Briefkasten und surrt mit dem E-Dreirad samt Anhänger zum nächsten Haus. Eigentlich ist diese Alltagsszene nichts Besonderes, doch hinter ihr steckt eine kleine Revolution: „Früher setzte die Schweizerische Post noch Zweitakt-Töffli ein, die furchtbar stanken und wenig tragen konnten“, erklärt Martin Kyburz. Der studierte Elektroingenieur hat das 2009 geändert – und der Schweizer Post einen zeitgemäßen Fuhrpark verschafft: Die KYBURZ Dreiräder vom Typ DXP fahren elektrisch und können deutlich mehr zuladen. Effizienz und Nachhaltigkeit überzeugten zusätzlich.

Längst sind die knallgelben Fahrzeuge aus Freienstein/ZH in allen Kantonen zuhause und auch im europäischen Ausland gefragt: Finnland, Holland, Island, Norwegen und Ungarn gehören zu den zahlreichen Abnehmern. Der zweitgrößte KYBURZ-Markt ist derweil Australien: Seit 2017 wird die Post in Großstädten ‚down under‘ per Dreirad geliefert und über 3000 DXP sind dort schon unterwegs, Tendenz steigend.

KYBURZ Switzerland AG: INTO THE WORLD – ON THREE WHEELS

Schweizer Manufaktur: Bis zu 3500 Fahrzeuge werden jährlich in Freienstein und Embrach produziert.

Seit 2002 bietet die inzwischen 30-jährige, rund 170 Mitarbeiter zählende KMU mit dem PLUS auch ein vollverkleidetes, vierrädriges Seniorenfahrzeug an.

Neben der Produktion elektrischer Fahrzeuge für unterschiedliche Anwendungen hat sich KYBURZ der Nachhaltigkeit verschrieben – und stellt aus gebrauchten Dreirädern der Post vollwertige 2ndLife Fahrzeuge mit Werksgarantie her. Doch die eigentliche Sensation ist das seit 2020 praktizierte Batterierecycling: KYBURZ hat dazu ein revolutionäres Verfahren entwickelt und ist das erste Unternehmen weltweit, welches die wertvollen Rohstoffe einer Lithium-Batterie in reiner Form zu 91 Prozent wiedergewinnen und somit auch hier den Materialkreislauf schließen kann.

Mit diesem Angebot empfiehlt sich der Hersteller für die Zukunft. Zur Kundschaft zählen neben Privatpersonen auch Postunternehmen, Kommunen, Industrie- und Handwerksbetriebe. Wo immer man also hinreist, ist es gut möglich, dass ein KYBURZ schon da ist.

Neben Umweltschutz steht der Schweizer Hersteller auch für Fahrspaß: Der puristische Sportwagen namens ‚eRod‘ ist kompromisslos in punkto Technik und Fahrverhalten und bietet leidenschaftlichen Autofahrern maximalen Fahrspaß. Eine Fahrt mit ihm ist unvergesslich.

KYBURZ Switzerland AG: INTO THE WORLD – ON THREE WHEELS

KYBURZ DXP im Einsatz bei der Australischen Post.

Web: www.kyburz-switzerland.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy