…but the corporate culture doesn’t suit us, we don’t take the job. Or reconsider our mandate.”

Yvonne Peschel, managing director of Stuttgart-based agency HUMANEXX which specialises in the automotive, industrial goods and mechanical and plant engineering sectors, knows the challenges of the labour market and their implications for companies and candidates.

Focus on true needs

“Today, people are much more deliberate before they accept a job. What is its quality? What does it offer me, apart from payment? Will I be able to develop personally in the company? Will my managers coach me? These questions can become a major challenge for employers. As recruiters and headhunters we work for both sides: for the company and for potential job candidates. While this, of course, implies different perspectives, our approach is the same on both sides. We want to understand very clearly what is at the heart of a matter.”

In order to understand the requirements of a company, the ‘external internals’ dive deep into the world of their business clients. Here, HUMANEXX takes a rather unusual approach: “We take on the position of an external HR department, which focuses on the nature of the company. We explore the culture, the values, boundaries and visions of a company. What is its mission? Only when we have understood, internalised this information, will we be able to fill a position sustainably and suggest candidates whose mindset best matches a company’s intention, role and strategy.”

This, however, requires a considerable amount of openness on the part of the companies. How do you establish such a relationship of trust? “This takes time and patience. As we work exclusively and usually grow with our clients over the years, we know the strengths and potential of the respective companies. We had the time to build trust in ourselves, our work and our system. Besides, we have established a very good and strong network of candidates and partners over the years. This makes us quite quick in providing answers, preparing information, establishing contacts. Very often, HUMANEXX is the speedy back-up in the background. This type of reliability also builds trust.”

Know yourself!

The cooperation with potential candidates is similarly focused on needs. “As with the companies, it takes a while to establish a bond. You really have to listen, get to know each other. We therefore spend a lot of quality time with the respective candidates. In order to be able to provide good counsel, we need to understand a person’s underlying concerns and needs. Even if he or she may not yet be able to express them or isn’t even aware of them yet. What are the real needs of someone who, for example, wants to change their job? Where does this person want to go? Where are his or her strengths? Or passions? What does he or she burn for? Here, we very often become a catalyst. ‘Know yourself!’ is our motto. ‘Dig deeper’. ‘Why do you do the things you do?’ and ‘Are you living up to your potential?’ are only some of the questions we want to answer.”

“Total objectivity is impossible,” stresses Peschel. “We are all conditioned differently and therefore perceive the world differently. Our gut feeling is always part of a decision.”

The HUMANEXX team obtains hard facts about candidates by means of aptitude diagnostics such as assessments, personality analyses etc. Occasionally, the team conducts character or competency analyses with a candidate – usually when the gut feeling sends out contradictory signals. “If, in this case, we look at a candidate’s character traits, we often understand some behaviour patterns much better.”

Future working worlds

The working world will continue to change. Where does Peschel see HUMANEXX’ role in this? “The world of work, the demands on jobs and employees will become more complex. Against this background, I keep asking myself whether constant growth will bring us and our society forward or whether the further development of the individual is the better option. In my opinion, if we understand who and what we are, how we function, many things become easier. There is so much knowledge, so many ideas in companies that hardly anyone taps into as everybody is busy just muddling through. What kind of change would we see if people all of a sudden were passionate about their jobs and could hardly wait for Monday? This idea is our goal; a goal which we pursue with empathy, courage, backbone and a lot of sensitivity.”

 
www.humanexx.co.uk

 

„Auch wenn die Marke cool ist…“

 

„…die gelebte Unternehmenskultur jedoch nicht zu uns passt, nehmen wir den Job nicht an oder überdenken unser Mandat.“

Yvonne Peschel, Geschäftsführerin der auf die Branchen Automobil, Industriegüter und Maschinen- und Anlagenbau spezialisierten Stuttgarter Agentur HUMANEXX kennt die Herausforderungen des Arbeitsmarkts und was diese für Unternehmen und Jobkandidat:innen bedeuten.

HUMANEXX: “EVEN IF THE BRAND IS COOL…”

Fokus auf wahren Bedürfnissen

„Heute wägen Menschen stärker ab, bevor sie einen Job annehmen. Welche Qualität hat die Arbeit? Was bietet mir der Job, abgesehen von der Bezahlung? Kann ich mich im Unternehmen persönlich weiterentwickeln? Coachen mich meine Führungskräfte? Diese Fragen können für Unternehmen zu einer großen Herausforderung werden. Als Recruiter und Headhunter arbeiten wir hierbei für beide Seiten: für das Unternehmen und für potentielle Jobkandidat:innen.
Auch wenn das natürlich unterschiedliche Blickwinkel bedeutet, ist unsere Herangehensweise in beiden Fällen dieselbe. Wir wollen auf beiden Seiten ganz genau verstehen, um was es im Kern der Sache geht.”

Um die Anforderungen eines Unternehmens zu verstehen, tauchen die‚externen Internen’ tief in die Welt ihrer Unternehmenskunden ein. HUMANEXX geht dabei einen eher ungewöhnlichen Weg. „Wir übernehmen die Funktion einer externen HR-Abteilung ein, die den Fokus auf die Natur des Unternehmens legt. Wir befassen uns eingehend mit der Kultur, den Werten, Grenzen und Visionen eines Unternehmens. Welche Mission hat das Unternehmen? Erst wenn wir das verstanden, verinnerlicht haben, können wir eine Position nachhaltig besetzen und diejenigen vorschlagen, deren Mindset am besten zur Intention, zur Rolle und zur Unternehmensstrategie passt.”

Das erfordert allerdings eine große Offenheit seitens der Unternehmen. Wie baut man solch ein Vertrauensverhältnis auf? „Dafür benötigt man vor allem Zeit und Geduld. Da HUMANEXX exklusiv arbeitet und wir meistens über Jahre mit unserem Kunden wachsen, kennen wir die Stärken und Potenziale der jeweiligen Unternehmen sehr gut. Wir hatten Zeit, Vertrauen in uns, unsere Arbeit und unser System aufzubauen. Außerdem haben wir über die Jahre ein sehr gutes und enges Kandidaten- und Partnernetzwerk aufgebaut. Dadurch sind wir recht schnell, wenn es darum geht Antworten zu liefern, Informationen aufzubereiten, Kontakte herzustellen. Wir sind oft der schnelle Helfer im Hintergrund. Diese Verlässlichkeit baut zusätzlich Vertrauen auf.”

HUMANEXX: “EVEN IF THE BRAND IS COOL…”

Erkenne Dich selbst!

Ähnlich bedürfnisfokussiert läuft die Zusammenarbeit mit potentiellen Kandidat:innen ab. „Wie bei den Unternehmen auch dauert es eine Weile, bis man Nähe aufgebaut hat. Dafür muss man wirklich zuhören, sich kennenlernen. Wir nehmen uns daher sehr viel qualitative Zeit für die jeweiligen Kandidat:innen.

Um gut beraten zu können, müssen wir die wirklichen Anliegen und Bedürfnisse einer Person verstehen. Auch wenn sie diese unter Umständen selbst noch gar nicht äußern kann bzw. sich derer noch gar nicht bewusst ist. Welche wahren Bedürfnisse hat beispielsweise jemand, der den Job wechseln möchte? Wohin möchte dieser Mensch? Wo liegen die Stärken? Wo die Leidenschaften? Wofür brennt er? Wir werden hier oftmals zu Impulsgebern. ‚Erkenne dich selbst!‘ ist dabei unser Motto. ‚Grab’ tiefer’. ‚Warum tust du die Dinge, die Du tust? ’ ‚Schöpfst Du Dein Potential voll aus? ’ sind einige der Fragen, auf die wir eine Antwort suchen.”

„Dabei ist reine Objektivität nicht möglich“, betont Peschel. „Wir alle sind unterschiedlich konditioniert und nehmen die Welt daher auch unterschiedlich wahr. Unser Bauchgefühl entscheidet immer mit.“ Die Fakten über die Kandidaten erhält das Team von HUMANEXX zusätzlich durch Methoden der Eignungsdiagnostik wie Assessments, Persönlichkeitsanalysen u.v.m. Vereinzelt werden mit Kandidaten Charakter-& Kompetenzanalysen durchgeführt – meist dann, wenn das Bauchgefühl widersprüchliche Signale sendet. “Schauen wir uns dann die Charaktereigenschaften des Kandidaten an, lassen sich einige Verhaltensweisen oft besser verstehen.“

HUMANEXX: “EVEN IF THE BRAND IS COOL…”

Zukünftige Arbeitswelten

Die Arbeitswelt wird sich weiter verändern. Wo sieht Peschel hierbei die Aufgabe von HUMANEXX? „Die Arbeitswelt, die Ansprüche an Jobs und Mitarbeitende werden komplexer werden. Mir stellt sich vor diesem Hintergrund immer mehr die Frage, ob uns und unsere Gesellschaft hierbei das stetige Wachstum weiterbringt, oder ob es eher die Weiterentwicklung des Einzelnen ist. Wenn wir verstehen, wer und was wir sind, wie wir funktionieren, wird meines Erachtens nach vieles leichter. Es gibt so viel Wissen und Ideen in Unternehmen, die kaum einer anzapft, weil alle ihre Jobs irgendwie abarbeiten. Was wäre das für eine Veränderung, wenn die Menschen auf einmal für ihren Job brennen und den Montag kaum abwarten könnten. Diese Vorstellung ist unser Ziel, und für dieses Ziel arbeiten wir mit Empathie, Mut, Rückgrat und viel Fingerspitzengefühl.”

HUMANEXX: “EVEN IF THE BRAND IS COOL…”

Web: www.humanexx.de

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy