Crises have unfortunately become part of our daily lives, these days. However, those who want to give help and show solidarity to those affected, have a trusted outlet to do so quickly and efficiently.

Switzerland sets a fine example when it comes to charitable aid. Here, Swiss Solidarity has been collecting donations for people affected by crises and disasters since 1946.

Today, Swiss Solidarity is an independent foundation and currently the largest private Swiss donor of humanitarian aid. The foundation enjoys huge trust among the Swiss population and receives significant support from public media. As a responsible donor, it raises awareness of humanitarian crises and catastrophes, while on the other hand it efficiently collects and manages donations and monitors high-quality aid projects. 25 accredited, reputable Swiss organisations, such as the Swiss Red Cross, Caritas and Helvetas, are reliable partners.

“Swiss Solidarity,” explains director Miren Bengoa, “is Switzerland’s solidarity reflex, which is particularly evident after major catastrophes such as the disastrous tsunami in 2004 or the current war in the Ukraine.” 25 professional, committed team members ensure that lesser known crises such as the unprecedented current hunger crises in East Africa do not disappear from the public radar. “In view of this emergency situation, Swiss Solidarity will channel solidarity from all parts of the country into effective aid projects,” adds Bengoa.

Swiss Solidarity – help made in Switzerland

 
Web: www.swiss-solidarity.org

Glückskette: SWISS SOLIDARITY

Photo: Oscar Alessio, SRF

 

Glückskette – die solidarische Schweiz

 

Krisen gehören leider mittlerweile zu unserem Alltag. Doch wer solidarisch sein und helfen möchte, kann dies schnell und effizient tun.

In puncto Solidarität geht die Schweiz mit gutem Beispiel voran. Denn hier sammelt die Glückskette bereits seit 1946 Spenden für Menschen, die von Krisen und Katastrophen betroffen sind.

Heute ist die Glückskette eine unabhängige Stiftung und größte private Schweizer Geldgeberin für humanitäre Hilfe. Die Stiftung genießt enormes Vertrauen in der Schweizer Bevölkerung und wird von den öffentlichen Medien maßgeblich unterstützt. Als verantwortungsvolle Geldgeberin macht sie einerseits auf humanitäre Krisen und Katastrophen aufmerksam, andererseits sammelt und verwaltet sie effizient Spenden, finanziert und überwacht qualitativ hochwertige Hilfsprojekte. 25 akkreditierte, seriöse Schweizer Organisationen wie das Schweizerische Rote Kreuz, Caritas oder Helvetas sind verlässliche Partner.

„Die Glückskette”, erklärt Direktorin Miren Bengoa, „ist der Solidaritätsreflex der Schweiz, der sich besonders nach großen Katastrophen wie beispielsweise dem verheerenden Tsunami im Jahr 2004 oder aktuell im Ukrainekrieg zeigt.” Das 25-köpfige, professionelle Team sorgt jedoch auch dafür, dass weniger bekannte Krisen wie die aktuell beispiellose Hungerkatastrophe in Ostafrika nicht aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwinden. „Angesichts der Notlage wird die Glückskette auch in dieser Situation die Solidarität aus allen Teilen des Landes in effektive Hilfsprojekte umwandeln”, so Bengoa weiter.

Glückskette – die solidarische Schweiz

Glückskette: SWISS SOLIDARITY

Web: www.glueckskette.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy