G asthaus Höhwald, near Klosters in Swiss Grisons, is well-known for its sophisticated food. An open barbecue and fire in the restaurant provides a comfortable and cosy atmosphere.

During the day, Gasthaus Höhwald is a popular destination that can be reached from Klosters via a 45 minute walk. The evening hours, however, are the real highlight, when the kitchen team turns regional produce into some truly excellent dishes. Traditional cuisine in a modern interpretation meets influences from the neighbouring countries Austria and Italy: Zürcher Geschnetzeltes with potato rösti, Spätzli dough and vegetables wrapped in chard and cooked in a beef broth, or Viennese veal schnitzel. “As for dessert, we offer, for example, Kaiserschmarrn with plums, called ‘Tatsch’ in Switzerland,” reveals host Silvia Dietrich, who runs the restaurant together with her husband Heribert.

At a height of 1,300 metres, the restaurant, in a typical Bündner house, is a meeting point for locals, hunting parties and guests from outside. The original hospitality can still be found today – in an Alpine atmosphere with fragrant wood, fine fabrics and an open fireplace. Gasthaus Höhwald is the ideal place for either a relaxed evening or a big celebration with family and friends – no matter if a birthday, a wedding or a baptism.

www.hoehwald-klosters.ch

Gasthaus Höhwald | Traditional-modern cooking in an outstanding

Traditionell-moderne Küche in herausragender Atmosphäre

 

Das Gasthaus Höhwald, unweit von Klosters im Schweizerischen Graubünden, ist bekannt für seine gehobene Gastronomie. Ein offener Grill und ein Feuer inmitten des Restaurants sorgen für gemütliche Atmosphäre.

Tagsüber ist das Gasthaus Höhwald ein beliebtes Ausflugsziel, immerhin ist es von Klosters aus in gerade einmal 45 Gehminuten zu erreichen. Das Highlight aber sind die Abendstunden, wenn das Küchenteam aus regionalen Produkten ausgezeichnete Gerichte zaubert. Traditionelle, einheimische Küche in moderner Interpretation trifft dabei auf Einflüsse aus den Nachbarländern Österreich und Italien: Zürcher Geschnetzeltes mit goldbrauner Kartoffelrösti, Spätzliteig mit Gemüse in Mangold gewickelt und in Rindersuppe gekocht oder Wiener Schnitzel vom Kalb. „Zum Nachtisch bieten wir zum Beispiel Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster – in der Schweiz ‚Tatsch’ genannt“, sagt Gastgeberin Silvia Dietrich, die das Gasthaus gemeinsam mit ihrem Mann Heribert leitet.

Auf 1.300m Höhe gelegen war das Gasthaus im Bündner Haus stets ein Treffpunkt für Einheimische, Jagdgesellschaften und auswärtige Gäste. Die ursprüngliche Gastfreundschaft finden Gäste auch heute noch – inmitten alpenländischer Atmosphäre, mit duftendem Holz, edlen Stoffen und offenem Feuer. Das Gasthaus Höhwald ist damit ein idealer Ort für einen entspannten Abend oder eine Feier im Familien- und Freundeskreis – sei es ein Geburtstag, Hochzeiten oder Taufen.

www.hoehwald-klosters.ch

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy