Garamantis ist ein hoch innovatives Unternehmen aus Berlin, spezialisiert auf interaktive Installationen und Ausstellungen. Dazu gehören neben Multitouch-Tischen auch Virtual-Reality-Erlebnisse. Das Unternehmen arbeitet mit Unternehmen ebenso zusammen, wie mit Behörden und staatlichen Einrichtungen.
 
Technologien, die vor einigen Jahren noch eine Vision von Science Fiction Filmen waren, sind heute bereits erfolgreich im Einsatz. Beispielsweise Touch-Screen Technologien: Mit ein paar lässigen Handbewegungen lassen sich Produkte aufrufen, drehen und rotieren, vergrößern, verkleinern und wieder wegwischen. Garamantis nutzt derartige Multitouch-Tische beispielsweise für smarte Messestände.

Garamantis

Garamantis Showroom in Singapur mit Multitouch-Scanner Table.


 

Interaktive Installationen für Messen, Events und Showrooms

Für Sensor-Technik Wiedemann (STW) entwickelte Garamantis zwei interaktive Vertriebsstationen für große Messen wie die Agritechnica. Die beiden Multitouch-Scanner-Tische registrieren mit Personensensoren automatisch, wenn ein Messegast herantritt und präsentieren direkt erste Inhalte und Animationen in Blickrichtung.

Darüber hinaus ist die Technologie in der Lage, am Messestand vorhandene Produkte zu erkennen: Im Fall von STW kann ein Mitarbeiter oder Besucher einfach ein Produkt in die Nähe der Scanner-Einheiten halten und der Tisch liefert alle dazu gehörigen digitalen Informationen. Das funktioniert auch mit anderen Gegenständen: Visitenkarten, Flyer und Broschüren werden ohne Code oder Markierung optisch erkannt und verarbeitet.

Immersive Technologie macht selbst entfernte Welten erlebbar: Für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entwickelte Garamantis eine multisensorische ‚Klimakuppel‘ für bis zu 12 Personen, die im Innern mittels VR-Brillen nach Madagaskar reisen. Das Land ist besonders von der Klimaerwärmung betroffen und die Folgen können die Besucher dank Wind, Hitze und Gerüchen hautnah in der Kuppel erleben und verstehen.

Garamantis

Unternehmens Showroom mit Multitouch-Table und Screen-Wall.


 

Möglichkeiten erlebbar machen: Showroom in Berlin und in Singapur

„Unsere Projekte sind sehr individuell und wir arbeiten technologieoffen“, sagt Andreas Köster, Head of Communications. „Kunden, die eine Vision oder erste Idee haben, kommen zu uns und wir entwickeln dann ein Rundum-Konzept – von der Software bis zu den fertigen Inhalten und der Hardware.“ Die verschiedenen Möglichkeiten können Kunden im Garamantis Showroom auf dem EUREF-Campus in Berlin vorab testen. „Selbst ausprobieren, ist immer am besten“, sagt Köster. Nur so lasse sich das volle Potential der unterschiedlichen Technologien begreifen.

Garamantis hat sich als Experte für interaktive Technologien am Markt etabliert: 2014 gegründet, entwickelt das Unternehmen inzwischen zahlreiche Lösungen: Multitouch-Scanner-Tische, interaktive Vitrinen und virtuelle Räume. Heute hat das Unternehmen namhafte Kunden, darunter das Presseamt der Bundesregierung, die Europäische Weltraumagentur ESA und die Ars Electronica. 2019 eröffneten die Berliner einen weiteren Showroom in Singapur.

Garamantis

360-Grad Virtual Reality Klimakuppel mit Wind, Hitze und Gerüchen.

www.garamantis.com

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy