PHOTO © DITHMARSCHER GEFLÜGEL
PHOTO © DITHMARSCHER GEFLÜGEL
PHOTO © DITHMARSCHER GEFLÜGEL

Sleep heavenly, like you were on fluffy clouds

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTO © DITHMARSCHER GEFLÜGEL

Human beings spend more than a third of their lifetime sleeping. A quality duvet is therefore absolute key. The down experts of Dithmarscher Geflügel, a traditional family business now in its fourth generation, not only ensures wonderfully comfortable duvets, but also takes ethical animal welfare aspects into account too.

The origin of the geese, their feeding method and the maturity of the down feathers – these are all criteria which matter when it comes to a quality duvet. Of course, the ethical, ecological and social outlook of the producer also plays a major role.

The farm bedding manufactory of the Eskildsen family ticks all of these boxes. The raw feathers are slightly greasy after they are plucked, so first they are washed and rinsed before they are dried, guaranteed germ-free, at 115 degrees. As the feathers are not chemically bleached, they keep their natural colour.

In the sorting machine, the feathers and downs are separated by air flow, so the light downs can be taken out unmixed. Only top quality and guaranteed to be fairly obtained downs are used in the ticking.

“Our farm’s free-range geese are only plucked after slaughter, that’s why we have the seal ‘No live plucking’,” company director Lorenz Eskildsen explains. “The result is pure nature – warm and soft downs and feathers.”

dithmarscher-gefluegel.de

Himmlisch schlafen wie auf Wolken gebettet

Mehr als ein Drittel seiner Lebenszeit verbringt der Mensch im Schlaf. Ein hochwertiges Federbett darf da nicht fehlen. Die Daunen-Experten von Dithmarscher Geflügel, ein traditionsreiches Familienunternehmen in vierter Generation, sorgen dafür, dass man nicht nur federleicht gebettet ist, sondern dass auch ethische Tierschutzaspekte berücksichtigt werden.

Herkunft der Gänse, Fütterungsart und Reifegrad der Daune – das alles sind Faktoren, die bei einem Qualitäts-Federbett ausschlaggebend sind. Hinzu kommt natürlich die ethische, ökologische und soziale Einstellung des Herstellers.

Die hofeigene Bettenmanufaktur der Familie Eskildsen trifft bei all diesen Punkten ins Schwarze. Oder in diesem Fall ins flauschige Weiß. Da die Rohfedern nach dem Rupf noch leicht fettig sind, werden sie als erstes gewaschen und gespült, bevor sie bei 115° garantiert keimfrei getrocknet werden. Die natürliche Farbe der Federn wird Dank des Verzichts auf chemisches Bleichen erhalten.

In der Sortiermaschine werden Federn und Daunen durch Luftstrom voneinander getrennt, so dass die leichten Daunen sortenrein und unvermischt herausgenommen werden können. Ins Inlett kommt tatsächlich nur, was Qualität hat und garantiert fair gewonnen wurde.

„Unsere Gänse aus bäuerlicher Freilandhaltung werden erst nach der Schlachtung gerupft, deshalb das Siegel ‚Kein Lebendrupf‘“, erklärt Firmenchef Lorenz Eskildsen. „Das Ergebnis ist Natur pur – warme und weiche Daunen und Federn.“

dithmarscher-gefluegel.de