The last few years have shown a growing interest in what is considered the exceptional. This holds true in particular for spirits, a domain where regional products and new distilleries can truly claim to be a cut above the rest.

“Whisky,” said the British author Rudyard Kipling, “is not a beverage but a philosophy” – a philosophy that obviously struck a nerve with people very early on, as information about the first whisky-like beverage has been handed down from as far back as the end of the 15th century from the Scottish county Fife.

Appenzell-based Brauerei Locher AG joins this old tradition with its brand Säntis Malt – Swiss Alpine Whisky. Distilled since 1999, these single-malt whiskies are known across the globe for their exceptional taste and variety. Accordingly, Säntis Malt’s various editions of the whisky continue to win renowned competitions such as the International Wine & Spirit Competition, thus showcasing that they do indeed belong to what can be considered to be the best of their trade. How does this come about? “The ingredients and the conditions of maturing are key for the quality of our single-malt whiskies. We only use fresh spring water from the Alpstein massif, our barley is characterised by extraordinary vitality and an intense taste, and our single-malt whiskies mature in historic, up to 130-year-old oak barrels, which gives them their unique basic flavour. The last step, the decanting into wooden barrels that used to contain port wine, sherry and bourbon, for example, gives our whiskies their finishing touch,” explains sales manager Kuno Mock.

This is how, for example, the versatile Edition Himmelberg is created; an edition which excels via its light and fruity taste and which caresses the palate with its aromatic, woody flavour. When whisky guru Jim Murray nominated Edition Dreifaltigkeit as the European Whisky of the Year 2010, he enthused: “We are dealing here with something of such controlled, enormous magnitude and pure class that you can do nothing but sit back and enjoy this whisky with pleasure and deep awe!”

Whisky aficionados can now enjoy the Appenzell Säntis Malt on the Whisky Trek, the world’s highest-altitude whisky-tasting tour. “This trek,” explains Mock, “is hosted by 26 guesthouses in the Alpstein massif, each one of them serving a different, unique blend of our Säntis Malt that is unavailable elsewhere. Features such as barrel type, humidity and the height of the storage location all have an enormous influence on the maturation process and therefore on the whisky’s individual flavour and colour.”

If a tour seems too challenging for just now, or if none of the known selling points are close by, the Editions Himmelberg and Dreifaltigkeit are now also available to buy duty free at Zurich airport.

 

Geschmacksoffenbarungen aus den Alpen

 

In den letzten Jahren zeigt sich das Bedürfnis nach dem Besonderen auch vermehrt bei Spirituosen. Regionale Abfüllungen und neue Produzenten haben hier die Nase weit vorn.

„Whisky ist kein Getränk, Whisky ist eine Weltanschauung”, wußte bereits der britische Schriftsteller Rudyard Kipling. Eine Weltanschauung, die wohl den Nerv der Menschen traf, wenn man bedenkt, dass das erste Destillat eines whiskyähnlichen Aquavits bereits Ende des 15. Jahrhunderts aus der schottischen Grafschaft Fife überliefert ist.

Die im schweizerischen Appenzell beheimatete Brauerei Locher AG reiht sich mit ihrer Marke Säntis Malt – Swiss Alpine Whisky in die uralte Tradition ein und destilliert bereits seit 1999 Whiskys, die für ihren Geschmack und ihre Vielfalt weltbekannt sind. So gewinnen die Editionen der Säntis Malts seit mehreren Jahren in Folge in wichtigen Wettbewerben wie beispielsweise der International Wine & Spirit Competition Medaillen und beweisen damit, dass sie zu den Spitzenreitern der Zunft gehören. Woran liegt das? „Die Qualität unserer Single Malt Whiskys verdanken wir den Zutaten und den Reifebedingungen. Wir verwenden ausschließlich frisches Quellwasser aus dem Alpsteinmassiv, unsere Gerste zeichnet sich durch außerordentliche Vitalität und Kraft aus. Außerdem reifen unsere Single Malt Whiskys in historischen, bis zu 130 Jahren alten Eichenholzfässern, wo sie ihre spezielle geschmackliche Grundnote erhalten. Der letzte Schritt, die Umfüllung in Holzfässer, in denen früher Portwein, Sherry, Bourbon o.ä. lagerte, verleiht den Säntis Malt Whiskys den letzten Schliff und komplettiert ihren einzigartigen Geschmack”, erklärt Verkaufsleiter Kuno Mock.

So entstehen Editionen, wie die verwandlungsfähige Edition Himmelberg, die zunächst durch leicht-fruchtigen Geschmack, aber am Gaumen mit würzig-holzigen Aromen überzeugt.

Von der Edition Dreifaltigkeit schwärmte der Whiskyguru Jim Murray bei der Ernennung zum ‘European Whisky of the Year’: „Was wir hier haben, ist von solch kontrolliertem, ungeheurem Ausmaß und einer Größenklasse, dass man diesen Whisky geniessen muss!”

Whiskyliebhaber genießen den Appenzeller Säntis Malt am besten auf dem Whiskytrek, einer Verkostungstour durch das Alpsteinmassiv und damit die höchstgelegene Whiskytour der Welt. „An diesem Trek“, erklärt Mock, „beteiligen sich insgesamt 26 Gasthäuser, jedes davon schenkt ein anderes Unikat des Säntis Malt aus, das nicht im regulären Handel erhältlich ist. Denn obwohl alle Gasthäuser unseren Original Säntis Malt bekommen, haben Fassart, Luftfeuchtigkeit und Höhe des Lagerorts einen Einfluss auf den Reifungsprozess und damit auch auf das Aroma und die Farbe des Whiskys.“

Wem eine Tour zu herausfordernd ist oder sich nicht in der Nähe der bekannten Verkaufsstellen befindet, der kann die Editionen Himmelberg und Dreifaltigkeit nun auch am Zürcher Flughafen im Duty Free-Bereich erwerben.

Brauerei Locher: AG WHISKY WITH AN ALPINE TOUCH

Web: https://www.saentismalt.com

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy