Whether an uptight marshall or a ruthless bandit: Board gamers are set to become legends of the Wild West

W ith Western Legends, the Swiss board-game publisher Board Game Box brings a diverse, open-world sandbox game without any complicated rules to the German speaking market. As the title suggests, the players take on the roles of historical figures from the Wild West.

To become truly legendary within the game, players can chose very different tactics: as outlaws, by gambling and committing bank robbery, or in an honest way, by herding cattle through the prairie, searching for gold or arresting lawless co-players. Depending on whether players choose a criminal career or a righteous path, they collect the appropriate points. The last round is reached when one player has gained 15, 20 or 25 points – according to the chosen length of the game. After that round, all points are counted.

The two board-game reviewers Hunter & Cron have awarded Western Legends the label ‘particularly recommendable’, and have emphasised, among other things, that the game perfectly translates the topic with a great sense for history. It is also a real must-have for poker fans, as the combat system is based on poker cards.

Western Legends was originally invented by Hervè Lemaître. The game, published in German by Board Game Box, will be released in autumn. Various expansions are under development and will be published in German one by one.

boardgamebox.life

BOARDGAMEBOX_MAIN_IMAGE

Ob rechtschaffender Marshall oder ruchloser Bandit: Brettspieler werden zu Wild-West-Legenden

M it Western Legends bringt der Schweizer Spieleverlag Board Game Box ein vielseitiges Open-World-Sandbox-Spiel ohne überbordendes Regelwerk auf den deutschsprachigen Markt. Die Spieler schlüpfen in die Rolle historischer Figuren aus der Zeit des Wilden Westen.

Legendären Status können sich Spieler auf ganz unterschiedliche Art erwerben: Als Gesetzloser durch Glücksspiel und Bankraub oder auf ganz ehrliche Art, indem der Spieler Viehherden durch die Prärie treibt, nach Gold sucht oder die gesetzlosen Mitspieler verhaftet. Je nachdem, ob sich der Spieler für den rechtschaffenden Weg oder die kriminelle Laufbahn entscheidet, sammelt er die entsprechenden Punkte. Die letzte Runde ist eingeläutet, wenn der erste Spieler 15, 20 oder 25 Punkte erreicht hat – abhängig von der gewählten Spieldauer. Nach der Runde werden Punkte gezählt.

Die zwei Brettspielrezensenten Hunter & Cron haben Western Legends bereits als besonders empfehlenswert ausgezeichnet und heben unter anderem hervor, dass das Spiel das Thema mit Gespür für die Historie perfekt umsetzt. Und es sei ein Muss für jeden Poker-Fan, denn das Kampfsystem basiert auf Pokerkarten.

Western Legends stammt ursprünglich aus der Feder von Hervè Lemaître. Das Grundspiel erscheint im Herbst auf Deutsch bei Board Game Box. Verschiedene Erweiterungen sind in der Entwicklung und werden nach und nach auf Deutsch erscheinen.

boardgamebox.life

Subscribe to Our Newsletter

Receive our monthly newsletter by email

I accept the Privacy Policy and Cookie Policy