Plastic surgery is a matter of trust, quality and experience

TEXT: MARILENA STRACKE | PHOTO: AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN

The clinic for plastic, aesthetic, reconstructive and hand surgery is an integral part of the AGAPLESION MARKUS HOSPITAL in Frankfurt am Main, one of the most established and oldest institutions of its kind in Germany. Thanks to decades of experience and continuous scientific work, the renowned centre for plastic surgery offers its patients a wide range of surgical procedures – not just in the field of aesthetics.

At the clinic for plastic, aesthetic, reconstructive and hand surgery, the patient takes centre stage. In a modern penthouse atmosphere with stunning views of Frankfurt, the clinic is available 24 hours and provides comprehensive technical and personnel resources that smaller specialist practices simply cannot offer.

The range of procedures is impressive and a decisive factor for turning to the established experts in Frankfurt. Aside from reconstructive surgery after breast cancer, burn injuries or accidents, for example, the clinic is also specialised in aesthetic breast surgery – particularly in breast augmentations using implants as well as the patient’s own body fat, as well as breast lifts and breast reductions.

In particular, the so-called ‘Mommy Make-Over’ is very popular, and many patients consult chief physician Professor Ulrich Rieger and his team of experts for it. These are procedures to restore the aesthetic body silhouette through, for example, shaping a youthful breast and stomach after a pregnancy. The clinic has many years of experience in this field as those procedures are done frequently here.

“The clinic is also a centre for sex reassignment surgery for trans identity, from male to female but also from female to male,” adds Professor Rieger. “Also, because of that specialisation we are very experienced in genital corrective surgery, as well as in all aspects of breast surgery and all feminising operations of the face.” To help people who may suffer from their appearance for many different reasons, is Professor Rieger´s daily mission.

“Aesthetic surgery, the so-called cosmetic surgery, is a matter of trust,” explains Professor Rieger. “There has to be good chemistry between surgeon and patient. Especially because a patient is undergoing an operation which is not medically necessary but has aesthetic reasons, highest standards have to be met and guaranteed. Many of our patients have been thinking about changing their body for years before they are brave enough to visit a specialist. They are in good hands with us, we value their trust.”

Professor Rieger and his team are members of many national and international expert societies and professional associations. They place utmost importance on evaluating their own work continuously. Not only for their patients, but also to ensure that all procedures meet the highest international standards.

Before Professor Rieger took the position as head physician at the AGAPLESION MARKUS HOSPITAL, he enjoyed a comprehensive education at some of the most established centres for plastic and aesthetic surgery, and learned from many international experts, in Basel, Innsbruck, the U.S. and France, for example.

“For me, the fascination for plastic surgery lies in the combination of aesthetics and reconstruction. The smile of a child when the body’s surface is reconstructed after severe burn injuries, for example, or the gratitude of a woman who lost her breast due to cancer and whom you can give it back to, that’s my motivation,” says Professor Rieger with a smile. “But also, the joy to give a well-shaped breast or nose, or smoother skin to people who may suffer from their appearance.”

Professor Rieger is not only named as an expert on the prestigious Focus list of doctors, he is also an acknowledged authority in the field of body lifting. The clinic offers everything from face lifting, lid plasty, breast lifting and tummy tuck to lifting of the arms and legs, and liposuction. Professor Rieger co-developed new surgical methods and contributed to numerous conference presentations, specialist publications and textbooks.

What sets the clinic for plastic, aesthetic, reconstructive and hand surgery at the AGAPLESION MARKUS HOSPITAL aside, is their versatility. As the broad surgical spectrum has been successfully offered for decades and the techniques and methods applied are constantly refined in line with the current state of science, Professor Rieger and his team are among the opinion leaders in many areas and often present to the professional community.

“Generally, we treat anyone from toddler to senior. We operate on the entire body, from head to toe. We heal and improve quality of life. Not many people are blessed with such an exciting and equally rewarding profession. No human being is the same and the work of a plastic surgeon remains an ongoing challenge,” says Professor Rieger. “That spurs me on.”

With transparency, integrity and a lot of humanity, patients are in safe hands at the AGAPLESION MARKUS HOSPITAL and can rely on Professor Rieger and his team 100 per cent.

GERMAN VERSION:

Plastische Chirurgie ist Vertrauenssache – und Qualität und Erfahrung zählen

Die Klinik für Plastische, Ästhetische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie ist als Teil des AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUSES in Frankfurt am Main, eine der traditionsreichsten und ältesten Einrichtungen Deutschlands. Dank jahrzehntelanger Erfahrung und kontinuierlicher wissenschaftlicher Arbeit, bietet das renommierte Zentrum für plastische Chirurgie seinen Patienten und Patientinnen ein weites operatives Spektrum an – nicht nur auf dem Gebiet der Ästhetik.

Im Mittelpunkt steht in der Klinik für Plastische, Ästhetische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie, immer der Patient. In moderner Penthouse-Atmosphäre, mit atemberaubendem Blick über Frankfurt, ist die Klinik 24 Stunden im Dienst. Sie stellt umfangreiche technische und personelle Ressourcen zur Verfügung, was kleine Spezialpraxen einfach nicht bieten können.

Die Bandbreite der Behandlungen ist beeindruckend und ein entscheidender Faktor, sich an die erfahrenen Frankfurter Experten zu wenden. Neben der Wiederherstellungschirugie zum Beispiel nach Brustkrebs, nach Brandverletzungen oder Unfällen, ist die Klinik spezialisiert auf die ästhetische Brustchirurgie, insbesondere die Brustvergrößerung, sowohl mittels Implantaten, als auch durch körpereigenes Fett, die Bruststraffung und die Brustverkleinerung.

Vor allem für das sogenannte Mommy Make-Over, kommen viele Patientinnen zu Chefarzt Professor Ulrich Rieger und seinem Experten-Team. Es handelt sich dabei um Eingriffe zur Wiederherstellung einer ästhetischen Körpersilhouette, wie zum Beispiel die Formung einer jugendlichen Brust und eines jugendlichen Bauches nach der Schwangerschaft. Die Klinik hat in diesem Bereich jahrelange Erfahrung, da die Eingriffe sehr häufig durchgeführt werden.

„Zudem ist die Klinik ein Zentrum für geschlechtsangleichende Operationen bei Transidentität, sowohl von Mann zu Frau als auch von Frau zu Mann“, fügt Professor Rieger hinzu. „Auch aufgrund dieser Spezialisierung sind wir sehr erfahren in Genitalkorrekturen sowie in allen Aspekten der Brustchirurgie, ebenso wie für alle Femininisierungsoperationen des Gesichts.“ Menschen zu helfen, die aus den verschiedensten Gründen unter ihrem Antlitz leiden, ist dabei die tägliche Mission von Professor Rieger und seinem Team.

„Ästhetische Chirurgie, die sogenannte Schönheitschirurgie, ist Vertrauenssache“, erklärt Professor Rieger. „Die ‚Chemie‘ zwischen Operateur und Patient muss stimmen. Gerade weil sich Patienten einem Eingriff unterziehen, der nicht medizinisch notwendig ist, sondern aus ästhetischen Gründen erfolgt, müssen höchste Standards eingehalten und garantiert werden. Viele unserer Patientinnen und Patienten tragen sich mehrere Jahre mit dem Wunsch, etwas an ihrem Körper verändern zu lassen, bevor Sie den Mut fassen den Spezialisten aufzusuchen. Bei uns sind sie in guten Händen, wir wertschätzen ihr Vertrauen.“

Professor Rieger und sein Team sind Mitglieder vieler nationaler und internationaler Fachgesellschaften und Verbände. Sie legen großen Wert darauf ihre eigene Arbeit kontinuierlich zu evaluieren. Nicht nur für Ihre Patienten, sondern auch um sicherzustellen, dass alle Behandlungen dem höchsten internationalen Standard entsprechen.

Bevor Professor Rieger die Klinikleitung am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS übernahm und zum Chefarzt berufen wurde, durchlief er eine umfassende Ausbildung an einigen der renommiertesten Zentren für Plastische und Ästhetische Chirurgie und lernte von vielen internationalen Größen unter anderem in Basel, Innsbruck, in den USA und Frankreich.

„Die Faszination der Plastischen Chirurgie besteht für mich in der Kombination aus Ästhetik und Rekonstruktion. Das Leuchten in den Kinderaugen, wenn man die Körperoberfläche zum Beispiel nach schweren Verbrennungen rekonstruiert hat, die Dankbarkeit einer Frau, die ihre Brust durch Krebs verloren hat und der man die Brust zurückgeben kann, sind Motivation“, erzählt Professor Rieger lächelnd. „Aber eben auch die Freude, Menschen, die unter Ihrem Antlitz leiden, eine wohlgeformte Brust zu geben, die Nase zu verschönern oder die Gesichtshaut zu glätten.“

Professor Rieger ist nicht nur als Experte in der Focus-Ärzteliste genannt, sondern ist auch speziell im Bereich der Körperstraffung eine anerkannte Koryphäe. Die Klinik bietet in diesem Bereich alles von Face-Liftings und Lidplastiken, über Straffung von Brust und Bauch, bis hin zu Straffungen von Armen und Beinen und Fettabsaugung. Professor Rieger hat neue Operationsmethoden mitentwickelt und an zahlreichen Kongressvorträgen, Fachpublikationen und Fachbüchern mitgewirkt.

Was die Klinik für Plastische, Ästhetische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS besonders hervorhebt ist ihre Vielseitigkeit. Da das breite Spektrum seit Jahrzehnten erfolgreich angeboten wird und die Techniken und Methoden nach aktuellem Stand der Wissenschaft konstant weiterentwickelt werden, hat Professor Riegers Team auch in vielen Bereichen die Meinungsführerschaft inne, die oft der Fachgemeinde präsentiert wird.

„Generell behandeln wir vom Kleinkind bis zum Greis. Wir operieren praktisch am gesamten Körper, vom Kopf bis zur Fußsohle. Wir heilen und wir verbessern Lebensqualität. Es ist Wenigen vorbehalten einen derart aufregenden und gleichzeitig dankbaren Beruf ausüben zu können. Kein Mensch ist gleich und für den Plastischen Chirurgen bleiben die Aufgaben ein Leben lang eine Herausforderung“, erläutert Professor Rieger. „Das treibt mich jeden Tag an.“

Mit Transparenz, Seriosität und viel Menschlichkeit sind Patienten im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS bei Professor Rieger in den allerbesten Händen und können sich voll und ganz auf ihn und sein Team verlassen.

www.markus-krankenhaus.de
www.rieger-plastische-chirurgie.de

Professor Ulrich Rieger
Professor Ulrich Rieger