Nachhaltig, regional und bio: Naturnahe Erholung im Allgäu

TEXT: JESSICA HOLZHAUSEN | PHOTO: VITALHOTEL SONNECK

Das Vitalhotel Sonneck in Bad Wörishofen verbindet die atemberaubende Landschaft des Allgäus mit dem Komfort eines 4-Sterne-Hotels. Vom Flughafen Memmingen schnell zu erreichen, bietet das Hotel erholsame Ferien inmitten ländlicher Idylle – privat geführt und mit einem engagierten, freundlichen Team. Regionale Produkte und Nachhaltigkeit stehen dabei im Fokus.

Direkt am Waldrand gelegen, mit Teich und Kneippbecken direkt hinter dem Haus, ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt, um die Natur des Allgäus zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden und sich vom Stress des Alltags zu erholen. Was die Region so besonders macht, ist das „tolle Wegesystem“ für Wanderbegeisterte oder Mountainbiker, „viele Wege führen direkt am Hotel vorbei“, sagt Geschäftsführerin Cornelia Pilz.

„Mit unseren 53 Zimmern sind wir kein sehr großes Haus, dafür ist es sehr gemütlich“, sagt Pilz. „Wir sind ein sehr freundliches Team.“ Cornelia Pilz leitet gemeinsam mit Juliane Spies das Hotel ihres Vaters und setzt dabei auf Nachhaltigkeit und umweltfreundlichen Hotelbetrieb: So bezieht das Hotel Strom aus einem eigenen Blockheizkraftwerk, nutzt umweltfreundliche Reinigungsmittel und verwendet – falls möglich – regionale Bioprodukte. Das Hotel stellt nach und nach auch die Zimmer auf umweltfreundliche Inneneinrichtung um, zum Beispiel Wenatex-Schlafsysteme. Seit 2015/16 ist das Vitalhotel Sonneck Mitglied der GreenLine Hotels.

Ein Bio-Hotel ist das Vitalhotel Sonneck aber nicht: „Wir beziehen Fisch zum Beispiel von einer Fischzucht, die ist 1,5 Kilometer vom Hotel entfernt. Man kann sie also besuchen und die Fische anschauen, sie ist aber nicht bio-zertifiziert“, sagt Cornelia Pilz. Grundsätzlich legt das Vitalhotel Sonneck großen Wert auf regionale Produkte. So nimmt das Hotel an der Aktion LandZunge (www.landzunge.info) teil, bei der sich Gaststätten und Hotels verpflichten, Produkte – Käse, Wein oder Fleisch – aus der Region zu beziehen und entsprechende Gerichte auf ihrer Karte anzubieten. Im Vitalhotel Sonneck ist der Allgäuer Zwiebelrostbraten eine Spezialität des Hauses.

Dem Hotelrestaurant ist eine eigene Kochschule angeschlossen, die ab fünf Teilnehmern Kurse anbietet. Das ist vor allem interessant für größere Events, zum Beispiel als Teambildungsmaßnahme bei Firmentagungen.

Das Vitalhotel Sonneck bietet saisonale Arrangements wie den ‚Sommer in den Auenwiesen‘. Das Paket für 249 Euro pro Person umfasst zwei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet und Wellnesscocktail zur Begrüßung. Am ersten Abend gibt es für Gäste ‚Vital-Tapas‘, am zweiten Tag ein Halbpensions-Abendessen. Auch sind Wellness-Anwendungen im ALPINSPA hautevolée inklusive: 30 Minuten Bergseenbad Allgäuer Alpen und eine 60-minütige Alpenkräutermassage. Die SPA-Inhaberin Evelin Joss nutzt ebenfalls ausschließlich Bioprodukte.

www.vitalhotel-sonneck.de
www.hautevolee.de