In Zürichs Botanischem Garten, im Landesmuseum in St. Pölten sowie in Stift Melk, im Palmenhaus in Wien, in Tokyos Mori-Building, in den BMW-Welten in München oder auf der Karibikinsel Aruba sorgen SunSquares vollautomatische Sonnensegel schon für Schutz vor der Sonne. Das österreichische Unternehmen erklärt was seine Beschattungslösungen so besonders macht. Mit der Zusammenarbeit der Kautzky Unternehmensfamilie und dem Designer Gerald Wurz begann vor knapp 20 Jahren eine produktive Zusammenarbeit für den architektonischen Sonnenschutz. 1993 in Wien gegründet, produziert die SunSquare Kautzky GmbH nun seit dreizehn Jahren in Tulln vollautomatische, motorbetriebene Sonnensegel der Extraklasse. Mittlerweile fertigte das Unternehmen weltweit über 10,000 Sonnensegel, der Exportanteil der Sonnensegel liegt über 80 Prozent und SunSquare darf sich heute zurecht Marktführer nennen.