Der Schweizer Winzer von Moulin de Beauregard

TEXT: MARILENA STRACKE | FOTO: EARL DOMINIK BENZ

Bei einem Gespräch mit Dominik Benz wird eines schnell klar: Der Winzer ist mit Leidenschaft und großer Präzision bei der Sache und kreiert außergewöhnliche Spitzenweine, die nicht nur die besonderen Bodeneigenschaften hervorheben, sondern genau wie Dominik Benz selbst voller Charakter sind.

Am Fuße der französischen Pyrenäen, in den sanften Hügeln der Ariège, liegt das junge Bio-Weingut des Schweizers Dominik Benz und seiner Frau Martina Benz. Seit der Gründung vor fünf Jahren bringt das Weingut kontinuierlich preisgekrönte Spitzenweine hervor.

Erstaunlicherweise war Dominik aber nicht immer Winzer. Der gebürtige Schweizer arbeitete vorher in der IT-Branche, bevor er seinen Traum in die Realität umsetzte, eine Winzerausbildung machte um in Frankreich eigene Weine herzustellen. Die unerschütterliche Leidenschaft für Wein und der ehrliche Ehrgeiz, die Eigenschaften der schweren, kalk- und lehmhaltigen Böden optimal hervorzubringen, haben außergewöhnliche Weine als Resultat hervorgebracht.

„Wir haben ein sehr breites Angebot an Weinen, weiß und rot“, sagt Dominik. „Unsere klassische Linie ist die Reihe mit den Tier-Etiketten. Es sind alles Tiere unserer Region und symbolisiert unsere Verbundenheit zu dieser Gegend.“

Der Klassiker ist der ‘Tête Sage’ (Der weise Kopf), ein reiner, außergewöhnlich dichter und aromatischer Merlot Barrique, der einen Gänsegeier auf dem Etikett trägt. Der Wein ist kräftig mit einer vollen Frucht und besticht mit edlen Aromen wie Kaffee, Schokolade und geröstetem Brot.

Ein Paradewein ist der ‘Le Roi‘, der Braunbär, wie Dominik erklärt: „Nach dem König der Wälder benannt, entsteht dieser Wein aus 100 Prozent Tannat. Tannat ist die einheimische Rebsorte hier vor Ort, die sehr dunkel und Tannin reich ist. Dieser Wein ist ideal für Liebhaber von dichten, schweren Rotweinen.“

„Ein etwas leichterer Wein ist der ‘Fait du Bruit’, der das Emblem der Pyrenäen, den Esel, auf der Etikette trägt. Ein Cabernet Sauvignon mit 20 Prozent Merlot, würzig-fruchtigen Aromen und einem runden Abgang“, fährt Dominik fort. „Der ‘Nez Creux’ mit dem Wildschwein als Etikett ist eine Assemblage aus Merlot und Tannat. Nez Creux heißt übersetzt feine Nase. Zusammen ergibt sich eine interessante Mischung, kräftig und fruchtig zugleich.“

Im August kommt ein Weißwein aus 100 Prozent Chenin mit dem Feldhasen als Etikett zum Sortiment dazu, frisch und zugleich kräftig. Später im Oktober gesellt sich dann ein Chardonnay dazu, leicht exotisch und buttrig rundet er das Angebot wunderbar ab.

„Alle Weine sind ab Lager Frankreich für die EU oder ab unserem Lager in der Schweiz verfügbar“, sagt Dominik. „Einzelkunden können bequem über den Online-Shop bestellen, wir freuen uns über Anfragen von Händlern, Restaurants oder (Bio)-Läden per e-mail!“

www.dominikbenz.fr

info@dominikbenz.fr